Johanna Härle

Johanna Härle

THEKI-Meisterin/Lehrerin, Reiki-Meisterin/Lehrerin und Sonderschullehrerin

Mein spiritueller Weg begann vor vielen Jahren mit einem Kartendeck, dass ich bei mir zu Hause im Wohnzimmer entdeckte. Ich brachte mir daraufhin das Kartenlegen selber bei und legte diese dann eine Zeit lang im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis. Parallel dazu begann ich mein Sonderschullehramts-Studium, das ich 2013 erfolgreich abgeschlossen habe. Hier kristallisierte sich im Laufe der Zeit die schwerpunktmäßige Arbeit mit Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung heraus, was mir bis heute sehr viel Freude bereitet und mir eine außergewöhnliche und faszinierende Sicht auf den Menschen ermöglicht.

2008 stieß ich durch eine persönliche Krise auf Reiki und fand meine Reiki-/THEKI- Lehrerin Sandra Weber. Ich fühlte sofort, dass ich angekommen bin. Reiki ist für mich viel mehr als eine alternative Heil- und Entspannungsmethode. Reiki ist bedingungslose Liebe und eine wunderbare Methode, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Fasziniert von dieser Methode war für mich schnell klar, diesen Weg ganz beschreiten zu wollen und auch anderen Menschen Türen und Tore mit Reiki zu öffnen.

THEKI erlernte ich 2009. Mit THEKI eröffnete sich mir eine ganz neue Dimension des Seins. Ich erkenne mich wieder als Schöpfer meines eigenen Lebens und habe mit THEKI die Möglichkeit, mein Leben und das anderer Menschen (wenn sie das wollen und erlauben) so zu kreieren, dass Glück, Gesundheit, Liebe usw. darin Platz nehmen. Dafür bin ich sehr dankbar.