Urvertrauen

Im Leben durchläuft man immer wieder sehr intensive Zeiten, in denen man einige Prozesse durchlebt und viele Dinge neu sortieren muss. Oft berührt das so ziemlich jeden Bereich des Lebens.

Die Entscheidung, sich selbst einfach immer, in jeder Situation und zu jeder Zeit, selbst zu vertrauen, ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die wir treffen können. Und Irgendwann treffen müssen, wenn wir nicht wie Marionetten durchs Leben gehen wollen. Nur mit dem Urvertrauen in uns selbst ist es uns möglich, alles, aber auch wirklich alles, was unser Leben berührt, als Chance zu sehen, daran zu wachsen und uns zu entwickeln.

So eine Entscheidung hat natürlich riesige Auswirkungen.

Meine Reiki-Meisterin Elisabeth Masson aus Südafrika hat zum Thema „Urvertrauen“ folgenden Artikel aus einem englischen Buch zitiert. Ich finde, es ist sehr schön beschrieben. Bitte nehmt euch die Zeit, es zu lesen. Warum? Weil die Entscheidung, Dir selbst und dem Leben, Gott, wie auch immer Du es nennen willst, vollkommen zu vertrauen, Dein Leben verändern kann!

 

Wenn wir ans Ende kommen von allem Licht, das wir kennen
Und in die Dunkelheit gehen müssen ins Unbekannte
müssen wir glauben
dass wir etwas Festes finden werden
auf dem wir stehen können
oder dass wir lernen
zu fliegen.
 
–         unbekannter Autor –

Es gibt eine fundamentale Voraussetzung, etwas, dessen Präsenz oder Abwesenheit mehr über Deine Fähigkeit zu Lieben zu sagen hat alles andere auf der Welt. Dieses „Etwas“ ist Dein Urvertrauen. Urvertrauen ist nicht das gewohnte, allgemein bekannte Vertrauen. Es ist weit größer und subtiler. Es ist völlig vorbehaltlos und bedingungslos.

Um diese Präsenz zu verstehen, können wir uns Menschen anschauen, die anscheinend sehr einfach lieben und dann die anderen, für die es sehr viel schwieriger zu sein scheint.

Diejenigen, die das Urvertrauen haben, werden sich wahrscheinlich niemals Gedanken darum machen. Wenn sie andere sehen, fragen sie sich, warum diese denn solche Schwierigkeiten damit haben.

Das Urvertrauen des Menschen sagt uns, dass alles ist, wie es sein sollte, sogar dann, wenn die Erfahrung gerade schmerzhaft und unsicher ist, die Liebe zu fehlen scheint oder jemand, den Du liebst, Dich betrogen, belogen oder verlassen hat.

Das Urvertrauen sagt uns, dass es so etwas wie eine göttliche Ordnung gibt und eine Präsenz, die Dich trägt.

Dass das Universum grundsätzlich „gut“ ist, vertrauenswürdig und liebevoll – und dass es Dir nur das Beste wünscht.

Dass es Dir kein Leid wünscht.

Urvertrauen sagt Dir, dass alles, was Dir passiert, das Beste ist, was Dir im Moment passieren kann.

Wenn das Urvertrauen wirklich tief ist, tragen wir unser Herz auf der Zunge und laufen mit Zuversicht durchs Leben und unsere Liebesbeziehungen. Es ist ein Teil unserer Struktur, so dass wir nicht darüber nachdenken. Es IST einfach! Es basiert nicht auf einer Person, einer Situation oder einem Ereignis, und deshalb kann nichts und niemand es antasten oder gar zerstören.

Wenn Du Urvertrauen hast, weißt Du in Deinem tiefsten Inneren, dass Du genau so, wie Du bist und genau da, wo Du bist, genau richtig bist! Und dass Du geführt wirst, ganz egal, was passiert. Dann hast Du eine unausgesprochene Zuversicht, dass Du, wenn Du in eine Liebesbeziehung gehst, Dich fallen lassen kannst, weil Du weißt, dass Du alles hast, was Du brauchst, egal womit Du es zu tun bekommst.

Urvertrauen zu haben erlaubt es Dir, Dich selbst und andere so zu akzeptieren, wie sie sind, ohne ihr Benehmen zu bewerten. Du versuchst nicht, sie zu ändern, sie anzuketten, sie zu manipulieren. Du erwartest nicht, dass sie Dir geben, was Du brauchst. Wenn Du Urvertrauen hast, bist Du frei, Beziehungen zu erleben, die spannungsfrei sind und ohne die Angst vor Ablehnung.

Das Leben ist eine bunte Mischung von Menschen, Erfahrungen und spannenden Risiken. Wenn Du ein gesundes Urvertrauen hast und das Leben oder die Liebe Dir gerade weh tun, dann fühlst Du zwar den Schmerz, doch Du kannst trotzdem standhaft und zentriert bleiben. Du leidest vielleicht auch, doch Du haftest nicht am Schmerz an, Du hältst Dich nicht daran fest, Du machst niemand anderen dafür verantwortlich, denn Du weißt, dass Du alles hast, was Du brauchst, um damit umgehen zu können. Du tust Deinen Teil und lässt los.

Die Herausforderung, die uns in unseren Liebesbeziehungen gestellt wird, ist die, sich bewusst zu sein, dass da Löcher und Risse in unserem Urvertrauen sind und wir dann beginnen, auf andere zu projizieren. Wir wollen Nähe, Liebe, Vertrauen und Intimität, aber wir haben auch Angst davor.

Wenn wir uns selbst diese Unvollkommenheit erlauben, beginnt unser Heilungsprozess. Das ist nicht einfach, denn wir alle haben eine mehr oder weniger traumatische Geschichte von Betrug oder Selbstbetrug in irgendeiner Weise hinter uns, was uns denken lässt, es sei nicht sicher zu vertrauen. Du denkst vielleicht, die Welt sei eben schlecht oder dass Du nie mehr verletzt werden willst. Meistens verneinen wir diese inneren Gedanken nicht, denn sie erscheinen uns wahr. Deine Geschichte hat wahre Elemente.

Wenn wir lernen, die Wahrheit von der Lüge zu trennen, beginnt unser Leben im Urvertrauen. Wir beginnen zu sagen „ja, da gibt es Korruption, Schlechtes und Schmerz im Leben; aber es gibt ebenso Liebe, Freundschaft, Ehrlichkeit, Gemeinsamkeiten, Lektionen und viel, viel Gutes. Wir können von unserem Schmerz heilen. Da sind Menschen, die mich beschützen. Da sind Menschen, die mich unterstützen. Ich habe alles, um damit umzugehen, in mir. Ich bin nicht allein.“

Wenn wir unsere Risse im Urvertrauen anerkennen, in unserer momentanen Situation, dann ist das ein Schritt, unser Urvertrauen zurück zu gewinnen.

Woran erkennt man eine Person, die im Urvertrauen lebt?

Sich sicher zu fühlen, ist die Grundvoraussetzung, sein Herz anderen öffnen zu können und das bedeutet, sein Leben zu Leben wie beschrieben. Da Urvertrauen unser angeborenes Geburtsrecht ist, können wir wahrnehmen, wenn eine Person es lebt, einfach indem wir einige oder alle der folgenden Punkte an ihr feststellen.

Prüfe diese Liste. Als erstes prüfe, wie viel davon auf Dich selbst heute zutrifft. Dann schau auf die Menschen, die wichtige und wegweisende Erwachsene waren, als Du aufgewachsen bist. Sie formten Dich und gaben Dir Ihre Verhaltens- und Denkweisen mit auf Deinen Weg. Prüfe Deinen aktuellen und Deine letzten Partner, Deine Freunde und alle, die in irgendeiner Weise wichtig zu Dir standen oder stehen.

  • agiert mit ganzem Herzen im Leben
  • ist lebensbejahend
  • ist authentisch
  • ist mutig
  • ist arglos
  • versteht, dass es einen größeren Plan im Leben gibt, der die Seele einschließt
  • weiß, dass Trennung und Isolation große Illusionen sind, kreiert vom Ego
  • sieht das Leben als grundsätzlich gütig
  • strahlt Ruhe und Gelassenheit aus
  • ist bereit, sich der Liebe und dem Leben hinzugeben
  • vertraut darauf, dass alles richtig ist, so wie es ist
  • glaubt an die Fülle und Großzügigkeit des Universums
  • lebt den Augenblick, das Hier-und-Jetzt
  • ist vertrauenswürdig
  • ist bereit, in Unsicherheit oder Ungewissheit zu leben
  • strahlt Entspannung und Offenheit aus
  • bekämpft ihren Schmerz nicht und haftet nicht an ihm
  • vertraut der Stille, der Ruhe und dem einfachen „Sein“
  • fühlt sich wohl im Prozess des Lebens
  • lebt aus dem Herzen heraus
  • sieht Liebe als das große Gefäß, das uns zusammen hält, solange wir leben

Wenn Du jetzt nicht mindestens fünf Personen gefunden hast, die in Urvertrauen leben, solltest Du Dich beeilen, bald welche zu finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Up
d

Willkommen in der THEKI Academy

Wir freuen uns auf den Kontakt mit dir! Am besten schreibst du uns eine E-Mail an info@theki.eu. oder nimmst zu unseren Telefonzeiten persönlich Kontakt auf.

Telefon: +49 7773 4494124

Hier findest du unsere Telefonzeiten:

Montag bis Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen