Liebe Freunde, Verwandte und Klienten,

es haben mich aktuell ein paar erschreckende Berichte über das Impfen ereilt, die ich euch weitergeben möchte. Ich habe bereits vor ein paar Jahren einen sehr umfangreichen Artikel zum Impfen geschrieben, in dem auch der Link zu einem wirklich sehr sehenswerten Vortrag zur Thematik angegeben ist. Hier kommt ihr zu dem Artikel: Achtung Impfungen!

Seit einigen Jahren beschäftige ich mit dem Thema und habe inzwischen so viele Erfahrungen damit gemacht, dass ich wirklich nur jedem raten kann, sich zu dieser Thematik umfangreich zu informieren. Es geht um das Leben und die Gesundheit jedes Einzelnen. Ich möchte das Impfen, genauso wie die gesamte Schulmedizin, nicht „verteufeln“. Alles hat einen Zweck, dient der Dualität, oftmals ist es zumindest übergangsweise eine gute Lösung, sich auch schulmedizinischer Therapie zu öffnen. Und bei vielen Menschen richten die Impfungen tatsächlich keinen Schaden an. Zumindest keinen sofort sichtbaren.

Doch das ist es, was die Allgemeinheit sowieso erfährt. Deshalb möchte ich dazu beitragen, dass auch die Informationen, die aus UNABHÄNGIGEN Quellen kommen, die keine Millarden damit verdienen, an die Öffentlichkeit gelangen.
Wenn diese Infos euch genauso berühren wie mich, dann leitet sie bitte auch weiter. Vielleicht wird durch dieses Wissen hier und da ein Leben gerettet.

Gesammelte Fakten:

– der Ursprung des Impfens kommt von Napoleon. Er nutzte Impfungen zur Auslese. Wer sie unbeschadet überstand, erhielt einen Staats- oder Militärposten. Zurück blieben Blinde, Taube, Gelähmte. Viele starben sogar an den Impfungen.
– der Begründer der Impfungen, Louis Pasteur, wurde durch einen einzigen Fall berühmt und musste in der Folgezeit nie wieder einen Beweis für die Wirksamkeit von Impfungen vorlegen. Dieser eine Fall verhielt sich so, dass ein Junge von einem Hund gebissen wurde. Pasteur impfte den Jungen sofort gegen Tollwut. Der Junge blieb gesund. Ob dieser Hund jedoch überhaupt Tollwut hatte, wurde nie überprüft. Es wurden auch noch zwei Männer von demselben Hund gebissen, die Pasteur nicht geimpft hatte. Auch sie blieben gesund. Auf dieser Geschichte beruht die ganze Impfgeschichte.
-Statistiken beweisen: keine Massenimpfung, sondern ausschließlich verbesserte Lebensbedingungen (Hygiene, Wasser, Ernährung, kein Krieg,…) waren für den Rückgang der Krankheiten verantwortlich. Ich empfehle dazu das Buch „Impfen, das Geschäft mit der Angst“ von Dr. Buchwald. Er hat über 30 Jahre akribisch genau recherchiert und anhand seiner Statistiken, die er sich aus beinahe jeder Stadt Deutschlands hat schicken lassen, eindeutig nachgeweisen, dass die Impfungen absolut rein gar nichts mit den Krankheitsrückgängen und teilweise vollständigem Ausbleiben der Krankheiten zu tun hatten. Im Gegenteil, er konnte sogar nachweisen, dass manche Krankheitsepidemien erst NACH Einführung der Impfungen grasiert haben, z.B. Pocken.
– in der Schweiz gab es nie eine Pockenepidemie. Einziger Grund: es gab auch nie eine Pockenimpfung.
– 1999 gab es in der Schweiz eine Mumpsepidemie. 75% der Erkrankten waren vorschriftsmäßig geimpft. Ein klarer Beweis für die Unwirksamkeit der Impfungen.
– Kneipp und Hahnemann, sehr geachtete Heilkundler, impften niemals.
– Langzeitstudien belegen: Ungeimpfte Kinder sind gesünder, erkranken deutlich weniger und Krankheiten haben leichtere Verläufe, weniger Komplikationen.
– Keine Impfung kann uns vor einer Krankheit schützen. Sie blockiert nur deren natürlichen Heilverlauf. Die Folge: Geimpfte erkranken an anderen, oft neuen oder schwereren Krankheiten oder bekommen Kinderkrankheiten erst im Erwachsenenalter. Sie erleben oft einen viel schwereren Verlauf, da sie keine natürlichen Abwehrstoffe entwickelt haben.
– Es werden zwar über die Mainstream-Medien und auch die einseitig informierten Ärzte haufenweise Ängste vor dem Nichtimpfen verbreitet, aber man schweigt über die extrem gesundheitsgefährdenden und sogar lebensgefährlichen Inhaltsstoffe der Impfungen. Auch hierüber habe ich im Artikel „Achtung Impfungen!“ detailliert geschrieben. 98% der Zusatzstoffe sind reine Nervengifte wie Quecksilber, Aluminiumverbindungen, Formaldehyd usw. (ja, Formaldehyd, das Zeug, das nicht mal in unseren Möbeln verwendet werden darf, da alleine das Einatmen hochgiftig ist, wird uns mit den Impfungen direkt in den Blutkreislauf gespritzt). Die Herstellung vieler Impfstoffe erfolgt auf gentechnisch veränderten Zellen, Krebszellen (!!!) oder aus „Material“ von abgetriebenen Föten.
– Die Folgen der Impfungen sind oft sehr schwerwiegende und auch chronische Erkrankungen. Um nur ein paar zu nennen: Asthma, Diabetes, Meningitis, Autoimmunerkrankungen, Multiple Sklerose, Autismus, Allergien jeglicher Art, Sehschwäche, körperliche und/oder geistige Behinderung und nicht selten der plötzliche Kindstot und Todesfälle natürlich auch bei Erwachsenen.
– Impfungen verursachen mehr Leid und Tod als jede andere menschliche Aktivität in der gesamten Geschichte der Medizin.

(Quellen: www.anti-zensur.info, Anita Peket-Dimmer, Dr. Johann Loibner, www.initiative.cc, Dr. Buchwald, Geschäft Abtreibung von Alexandra Linder, Impfen-davor und danach, Impfschadenberichte aus 1. Hand, www.nzz.ch, Schweinegrippe-Langzeitfolgen, St. Galler Tagesblatt, „Die Seuchen-Erfinder“ von Hans Tolzin, Alarm und Fehlalarm, St. Galler Tagesblatt)

Aktuelle Berichte zum Nachlesen:

Führende Entwicklerin der Gebärmutterhalskrebsimpfung erleichtert ihr Gewissen und gibt zu, dass die Impfung nutzlos ist und extrem gefährlich: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/ethan-a-huff/fuehrende-entwicklerin-von-gardasil-erleichtert-ihr-gewissen-und-gibt-zu-dass-der-impfstoff-nutzlos.html

Veteranin der US-Navy beschreibt, wie Impfstoffe krank machen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/ethan-a-huff/fuehrende-entwicklerin-von-gardasil-erleichtert-ihr-gewissen-und-gibt-zu-dass-der-impfstoff-nutzlos.html

Drei Neugeborene an Schock nach Hepatitis B – Impfung gestorben: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/lance-devon/hepatitis-b-impfstoff-gestoppt-nachdem-drei-neugeborene-nach-schock-gestorben-sind.html

Indien: tausende Kinder durch tödlichen Impfstoff gestorben: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/j-d-heyes/who-hat-in-indien-wissentlich-einen-toedlichen-impfstoff-gepuscht-der-tausende-von-kindern-umbracht.html

Die Liste an solchen Artikeln kann unendlich fortgesetzt werden. Es ist einfach unglaublich, dass sich die Impfungen überhaupt noch halten können. Es ist nichs anderes als das Geschäft mit der Angst. Ein Milliardengeschäft.

Weitere gute Quellen für eine ganzheitliche Recherche:

www.impfkritik.de (hier wird wirklich auf jede einzelne Impfung eingegangen, jede nur mögliche Folgekrankheit wird behandelt, eine wirklich sehr umfangreiche, seriöse Seite)
www.impf-report.de
www.impfentscheid.ch/infos
„Die Menschen sind grob in drei Kategorien einzuteilen:
Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht,
Die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht und
die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat,
was überhaupt geschieht.“
Karl Weihofer