So oft sind wir versucht, in unangenehmen Situationen weg zu schauen. Manchmal hilft es, die anderen verantwortlich zu machen. Wenn ich da draußen einen Schuldigen habe, dann brauche ich mich selbst nicht zu reflektieren. Oder wenn ich eben machtlos bin, dann ist es halt so. Das Schicksal darf auch noch oft herhalten.
Doch alles, was du heute NICHT löst, begegnet dir wieder! Vielleicht in einem anderen Menschen, in einer anderen Situation, doch es kommt wieder.
Wir können die Dinge immer nur aufschieben, aber gelöst werden sie so nicht. Im Gegenteil, sie sammeln sich nur an, vermehren sich, man hat immer noch mehr „Baustellen“.

Das ist keine Grausamkeit, sondern ein Naturgesetz. Alles, was du in dir hast – ob du es lebst oder unterdrückst – wird auf deine Leinwand des Lebens projiziert, um es sichtbar zu machen! Das ist unglaublich genial, weil es uns ständig, in jeder Situation, die sich uns zeigt, darauf hinweist, wo wir etwas IN UNS noch nicht erlöst haben, wo wir nochmals hinschauen dürfen!

Wenn dir nicht klar ist, was dir das Leben mit manchen Situationen sagen möchte, dann lies nochmals das Kapitel mit den „Spiegeln“ aus dem Buch „THEKI Ent-Wickle Dich! Der Schlüssel zum Bewusstsein.“ https://www.theki.eu/buecher/
Überprüfe innerlich, welcher Spiegel gerade wirkt:

1. Der aktuelle Spiegel
2. Der unterdrückte Spiegel
3. Der Spiegel der größten Angst
4. Der Spiegel des Egos

So wird dir sicherlich schnell klar, wo du noch etwas in deinen Schatten verdrängt hast, das du genau jetzt, hier und heute liebevoll befreien und annehmen darfst.

Die anderen sind NIEMALS Schuld an irgendetwas. Egal, wie blöd sie sich in deinen Augen auch verhalten haben: Du hast sie angezogen, ja im Prinzip diese Situation erschaffen! Du wirst niemals im Außen jemanden verantwortlich machen können für deine Situation oder Gefühle. Nur in dir liegt die Antwort. Dort ist dein größter Schatz, deine innere Weisheit. Dort liegen alle Antworten.

Wenn du also in einer Situation steckst, die dir nicht gefällt oder du gerade dabei bist, jemand anderen für dein Leben verantwortlich zu machen, dann schau genauer hin. Wende dich nach innen. Überprüfe innerlich die Spiegel, werde dir klar, dass hier ein unterdrückter Anteil deines Selbst anklopft und lass ihn ein. Umarme ihn, nimm ihn an. So transformierst du ihn und die reine Energie, die übrig bleibt, steht dir ab sofort wieder als Teil deiner fließenden Lebensenergie zur Verfügung.

Live free!
Sandra