18 Jul 2018

Was ist der Unterschied zwischen Feigheit und Mut? Beidem liegt die Angst zugrunde. Doch im ersten Fall erliegst du ihr, im zweiten Fall verwandelst du sie in deine Kraft. Wenn du Angst hast, kommt es darauf an, was du WÄHLST. Du hast immer die Wahl! Wähle Mut, dann besiegst du die Angst.

Wenn dir etwas Angst macht, dann geh ihr entgegen. Sie wird sich auflösen, da sie nichts weiter ist als eine Schicht deines Egos. So entwickelst du dich, so wächst du, so bildest du dein wahres Selbst immer mehr heraus!
Die Mystiker sagten schon immer „Wo die Angst ist, ist der Weg“. Wenn dir also etwas Angst macht, dann tu es erst recht! Bewege dich in die Richtung der Angst und sie löst sich auf.

Du bist immer viel, viel stärker als alles, was dir Angst macht. Doch du darfst nicht stehen bleiben, sonst lähmt sie dich. Geh auf sie zu!

Angst ist nur die Abwesenheit von Liebe. Sie zeigt dir, dass da noch etwas in dir ist, was (noch) nicht von Liebe erhellt wurde.

Mach die Angst zu deinem Freund, den du jedes Mal umarmst, wenn du ihn siehst. So transformierst du die Angst. Liebe transformiert die Angst.

Wähle die Liebe zum Leben, die Liebe zum Abenteuer, die Liebe zu deinem wahren Selbst, die Liebe zu deinem Selbstausdruck – und die Angst verschwindet.

Face your fears! 🙂
Herzlich, eure Sandra

 

[zum Anfang]