Liebe ist dein bester Schutz

Liebe ist dein bester Schutz

Ihr Lieben,

es ist wirklick ver-rückt, was gerade alles durch die Medien und unser aller Leben zieht. Unser Alltag wird durch die aktuelle Panik ziemlich auf den Kopf gestellt, sowohl für uns Erwachsene, als auch für die Kinder. Noch haben wir keine Ausgangssperre, doch das kann auch noch kommen. Intensive Einschnitte in unsere persönliche Freiheit und geschürte Angst machen sich breit.

Noch vor wenigen Tagen hatte ich ein ganz wundervolles THEKI 1 – Seminar, bei dem eigentlich alle ganz entspannt waren bezüglich dieser Panik. Wir haben die aktuellen Themen beim Seminar einfließen lassen und uns in eine gemeinsame, heilsame Synergie begeben, haben kraftvolle Meditationen für die ganze Welt gemacht und uns einfach nur “saugut” gefühlt. Doch egal, wie man das sieht, egal wie gesund man ist und bleibt, die Reglementationen betreffen uns alle.

Vielleicht haben auch manche von euch Angst. Entweder vor dem Virus selbst oder vor den Einschränkungen und was das nun wirtschaftlich, privat usw. bedeutet und wie lange es geht. Und was noch alles kommt? Es ist ja teilweise schon die Rede von weiteren Zwangsimpfungen etc.

Also es ist völlig verständlich und legitim, bei all dem Unerwarteten, was da auf uns einprasselt, Angst zu kriegen. Doch Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Menschen, die Angst haben, sind manipulierbar, steuerbar und schwach. Ihre Schwingung sinkt. Zudem reagiert ihr Immunsystem ganz schlecht, da Angst ein großer Stressfaktor für das Immunsystem ist. Und je niedriger jemand schwingt, umso anfälliger macht ihn das wiederum.

Auch wenn das jetzt oft als “Verschwörungstheorie” abgetan wird, so ist es meine Meinung, dass das alles nicht zufällig passiert, sondern sowohl das Virus, als auch der Zeitpunkt, als auch der damit verbundene nahende Crash, die “Notsituation”, die neuen Gesetze usw. zu einem größeren Plan (NWO) gehören. Da es dazu aber genügend Infos im Netz gibt, die viel ausführlicher und mit Quellen versehen sind als ich es heute darstellen könnte, bitte ich euch, euch hier selbst umfassend zu informieren.

Fakt ist: Die Zahlen sind eigentlich nicht so alarmierend wie man tut. Vergleicht man die Grippe-Zahlen mit den Corona-Zahlen, so besteht kein Grund zur Panik. Hätte man in den letzten Jahren jeden einzelnen Grippefall derart in den Medien gemeldet und aufgebauscht, wären die Menschen wohl freiwillig zu Hause geblieben, da es viel mehr Erkrankte und Tote waren, alleine in Deutschland, als aktuell weltweit. Es gibt viele viele Infos dazu, nur zwei links hier an dieser Stelle:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=p_AyuhbnPOI&feature=emb_logo
https://www.youtube.com/watch?v=t-NA4Tb-V3w

Ich möchte damit keinesfalls herunterspielen, dass jeder einzelne Fall tragisch ist für die betroffenen Personen und deren Angehörige. Doch das ist jeder Grippefall und jeder andere Todesfall auch. Fakt ist: Wir können an so Vielem sterben. Covid-19 ist hier nichts Besonderes.

Was können wir tun?

Das Allerwichtigste, was wir tun können, ist das Feld der Liebe in uns und in der Welt zu stärken und zu nähren. Das hört sich vielleicht lapidar an, ist aber auf energetischer Ebene tatsächlich unser größter Schutz und unser stärkster Antrieb für einen positiven Wandel in der Welt.

Das “Gute” ist nämlich, dass aktuell wirklich fast die ganze Welt in diesem Thema betroffen ist oder Bescheid weiß, sich beschäftigt. Das heißt, alle sind in einem gemeinsamen Quantenfeld. Wenn wir dieses Feld nun nicht mehr mit Angst nähren, sondern mit Liebe, dann kann sich bei jedem Einzelnen, der eingeklinkt ist, etwas verändern.

Konkrete Strategien

  • Mache die WELTENLICHTER Meditation so oft du nur kannst. Mit der Energie der Quelle kannst du direkt auch alle Erreger transformieren.
  • Morgens hilft dir das MORGENGEBET, dich optimal aufzustellen für den Tag.
  • Sei liebe-voll in deinem Alltag. Mit deinen Kindern, mit dir selbst.
  • Ernähre dich bewusst gesund, biologisch und tierfrei. So kann dein System am besten seine Schwingung erhöhen.
  • Hilf anderen Menschen, wenn du kannst. Wenn du zu denen gehörst, die besser in der Liebe bleiben können, dann kannst du anderen helfen, aus der Angst zu kommen. Du kannst mit ihnen gemeinsam meditieren, sprechen, positive Filme und Interviews anschauen, für sie einkaufen gehen, was auch immer. Das hilft ihnen und erhöht auch deine Schwingung, wenn es von Herzen kommt.
  • Setze dich mit dem Thema Tod auseinander, lies Bücher dazu oder meditiere darüber. Auch so kommst du aus der Angst raus. Vielleicht hilft mir mein Artikel “Leben & Tod”.
  • Über ganzheitliche Gesundheit, die Hintergründe von Krankheit und wie du dich am besten positionierst, um gesund zu bleiben, höre dir GESUNDHEIT IST EINFACH an.
  • Um wieder ins URVERTRAUEN zu kommen und in die Gewissheit, dass immer alles einen Grund hat und du dich auf DICH und das LEBEN verlassen kannst, höre diesen Podcast URVERTRAUEN.
  • Weitere Strategien zur Schwingungserhöhung findest du in den Podcasts Aufstiegsprozess Teil 1, Teil 2 und vor allem in Teil 3. Die dazu gehörigen Artikel und viele weitere hilfreiche Infos findest du in meiner INFOTHEK.

Wir sind Schöpfer und wir entscheiden, wie das jetzt ausgeht!

Ganz wichtig ist es meiner Meinung nach, dass wir jetzt die große CHANCE in dieser Situation erkennen. Natürlich mutet es erst einmal als Katastrophe an, wenn sich alles so drastisch verändert. Doch wenn wir uns daran erinnern, dass wir alle mit dem genialen Instrument der Schöpferkraft ausgestattet sind und dass unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität erschaffen, dann ist doch schnell klar, wie wir uns ausrichten sollten, oder?

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen (Goethe).

Ich verstehe wirklich jeden, der jetzt erst einmal Organisationsschwierigkeiten, Ängste oder Ähnliches hat. Auf einmal sind die Kinder zu Hause, man soll sie auch noch unterrichten, hat selbst einen Job, macht vielleicht jetzt Homeoffice oder muss mehr arbeiten, um kranke Kollegen oder gesteigerte Nachfrage (Lebensmittelhandel etc.) auszugleichen. Andere wiederum bangen um ihren Job und ihre finanzielle Zukunft.

Doch wenn wir jetzt in der Angst stecken bleiben, dann manifestieren wir das Gefürchtete! Gerade durch diese grandiose mediale Vernetzung geschieht es, dass unser aller Manifestationskraft missbraucht wird, denn uns wird Angst gemacht und diese Angst ergießt sich dann in eine neue, kollektive Realität.

Auch wenn es dich etwas mehr Kraft oder Fantasie als sonst kostet, bist du jetzt gefragt. Kann es vielleicht sein, dass jetzt das wegbricht, was du schon lange nicht mehr wolltest? Zum Beispiel dein Job, der Stress, die vielen Termine,…? Kann es sein, dass dir gerade die Chance geschenkt wird, deine Kinder richtig kennen zu lernen? Mit ihnen wertvolle, echte Zeit zu verbringen, sie zu stärken und ihnen etwas zu geben, das sie nur von dir bekommen können? Kann es sein, dass all das einen Sinn hat? Dass du jetzt genauer hinschauen darfst und erkennen darfst, was dir das Leben gerade schenkt?

Erkenne die Geschenke deines Lebens und ganz besonders dieser Situation, dann steigt deine Schwingung, denn dann kommst du wieder in die Freude!

Und dann frage dich: Wo siehst du dich in ein paar Wochen? Am Ende des Jahres? Nächstes Jahr? Glaubst du an eine Krise oder an eine Chance? Manifestierst du in Angst oder in Zuversicht, Hoffnung und Liebe? Wie setzt du deine immense Manifestationskraft ein? ENTSCHEIDE NEU! Nutze die oben vorgeschlagenen Strategien für dich, um dich positiv einzustellen und gegen den Strom der Angst zu schwimmen. Du weißt ja, nur so kommst du zur Quelle! 🙂

Lass uns gemeinsam eine neue Welt manifestieren. Aus dem Chaos entsteht eine neue, höhere Ordnung. Das war schon immer so. Wir alle wollten doch den Wandel. Jetzt ist das Chaos da – lasst uns zusammen die höhere Ordnung manifestieren!

WIR SIND VIELE!

Auch wenn ich mich wiederhole, doch das tue ich gerne, wenn es so wichtig ist: WIR SIND VIELE! Lasst uns gemeinsam für den Weltfrieden meditieren, lasst uns gemeinsam die WELTENLICHTER Meditation regelmäßig machen, teilt sie, verbreitet sie, gerade in Zeiten wie diesen so viele Lichter wie nur möglich über den ganzen Globus einzusammeln.