Der Sturm führt in die Freiheit

Der Sturm führt in die Freiheit

Das ist es, was viele Menschen derzeit erleben. Wie oft habe ich gehört “Wann ist es endlich so weit, wann kommt die neue, bessere Welt?”

Leute, JETZT ist es soweit!

Doch wie wenn du einen Garten neu bestellen möchtest, muss zuerst das Unkraut raus, die Erde locker und neutral gemacht werden, damit sie empfänglich ist für die schönen Samen, die du säen willst. Und genau das geschieht derzeit.

Was habt ihr denn geglaubt? Dass wir einfach so von heute auf morgen ein neues Finanzsystem, Schulsystem, Gesundheitssystem, eine neue Politik haben? Wie soll das gehen?

Im Moment erleben wir, wie das alles zusammenbricht. Für die, die sich daran geklammert haben, sich darüber definiert haben, ihre Sicherheit darin gefunden haben, bricht jetzt eine Art “Gerüst” weg. Sie bekommen Angst.

Doch genau diese Phase ist so wichtig. Es ist einerseits wichtig, die alten, nicht mehr dienlichen, die Würde des Menschen verachtenden Systeme zu demontieren, ja einzureißen. Wir können nicht auf diesen Fundamenten etwas Neues, Schönes bauen.

Und es ist andererseits nötig – für jeden Einzelnen von uns – die Sicherheit nicht auf äußere Konstrukte zu bauen, sondern im Inneren zu finden. Im Leben selbst. Stichwort Urvertrauen (hört meinen Podcast dazu an!).

Es ist so wichtig, dass wir alle uns jetzt neu orientieren. Dass wir das Alte loslassen – in dem Wissen, dass etwas Neues, Besseres kommt. Etwas, das wieder FÜR die Menschheit ist, was FÜR die Freiheit ist, was FÜR das Leben ist.

Lass los! Auch wenn es dich noch ins Wanken bringt. Schau dir an, wo du noch festhältst an etwas, was dich gleichzeitig zum Sklaven macht. Befreie dich!

Schau dir deine Ängste an, begegne ihnen mutig, transformiere sie und erkenne sie als riesiges Tor in die Freiheit, in die Liebe, in das was du BIST!

Wir alle erleben jetzt einen Sturm, doch wir alle kennen es auch, wie es sich nach dem Sturm anfühlt. So gereinigt. So frisch.

Lasst uns gemeinsam dieses NEUE willkommen heißen!

Love, Sandra