Leichtigkeit in schweren Zeiten

Leichtigkeit in schweren Zeiten

Durch die vielen Irrungen und Wirrungen dieser wirklich einzigartigen Zeit mit all den Einschränkungen, Abgrenzungen und Ängsten scheint es manchmal schwierig, das innere Glück und sogar etwas wie Leichtigkeit zu spüren. Schwere macht sich breit.

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich es schaffe, immer so glücklich auszusehen? Ganz einfach: Ich habe vor langer Zeit aufgehört, anderen die Macht darüber zu geben, wie ich mich fühle. So lange ich mein inneres Glück von den äußeren Umständen abhängig mache, bestimmen diese Umstände und Menschen über mein Leben, über mein Dasein, über mein Jetzt. Das ist wirklich wichtig zu verstehen, denn es ist ganz maßgeblich EIGEN-MACHT, dich so zu fühlen wie du dich fühlen willst.

Achte auf deine Bewertungen

Nun sagst du vielleicht “Aber Sandra, es ist doch alles gerade so schrecklich!”

Natürlich merke ich auch, dass die Nachrichten von Schule mit Maskenpflicht, Kindergarten ohne dies und das, vereinsamten Menschen in Altersheimen, zerstörte Existenzen die Schwingung verändern. Wenn ich mich darauf einlasse, geht es abwärts. Denn unser Gefühl folgt immer unseren Gedanken, unseren Bewertungen. Was wir als negativ, falsch oder ungerecht bewerten, macht uns wütend, traurig, hilflos oder schwer.

Mag sein, dass gerade einige ungute Dinge passieren. Vielleicht kommt aber auch gerade nur das Ungute ans Licht, um verändert zu werden. Und gleichzeitig passiert auch überall ganz viel Gutes. Was ist überhaupt Gut und Schlecht? Wer bestimmt das? Wenn wir unseren Blick weiten, andere Inkarnationen, Seelenpläne, Karma usw. einbeziehen, wer kann dann überhaupt noch von gut und schlecht sprechen? Worüber reden wir hier? Und vor allem: Worauf wollen wir unseren Fokus legen? Wofür uns entscheiden? Wohin unsere Energie und somit Schöpferkraft lenken? Was wollen wir stärken?

Leichtigkeit ist eine Entscheidung

Was ist Leichtigkeit? Betrachten wir Kinder, dann haben wir die Antwort. Leichtigkeit ist Sein pur, ist einfach im Fluss sein mit dem Leben, nicht anhaften, nicht bewerten, einfach sein. Leichtigkeit ist Unbeschwertheit, ohne jedoch oberflächlich sein zu müssen. Leichtigkeit ist Neugier. Ist Freiheit.

Leichtigkeit bedeutet, dass du dich in Einklang mit den universellen Gesetzen befindest. Das tut so gut, fühlt sich so stimmig und richtig an, dass du einfach deiner Freude, deinem Herzen, deinem inneren Gefühl folgst.

Entscheide dich für Leichtigkeit. Wähle sie. Das ist der erste Schritt.

Leichtigkeit dauerhaft ins Leben bringen

Um Leichtigkeit dauerhaft in dein Leben zu integrieren, um dieses innere Lächeln einfach immer zu haben, gilt es Ballast loszuwerden. Beispiele:

  • Miste aus, lass Altes los, was dich beschwert
  • Bereinige deine Beziehungen, übe dich in Vergebung (höre meine zwei Vorträge dazu an)
  • Übe dich in Dankbarkeit (höre meinen Podcast dazu an)
  • Transformiere regelmäßig deine Fremdenergien, mach die Grundreinigung, transformiere die Angst-Matrix (THEKI 1 – Seminar + Neuauflage Buch)
  • Entschleunige – es muss nicht immer alles sofort sein. Mach Pausen, freu dich auch mal.
  • Perfektionismus adé – lass mal fünfe gerade sein
  • Rechthaberei – steh zu deinen Fehlern und Unvollkommenheiten, das zeigt Größe und befreit. Kein Mensch hat immer Recht und das ist auch gar nicht wichtig. Wichtig ist, dass wir in Bewegung bleiben und weiter wachsen.
  • Pedanterie & Zwänge engen ein, machen dem Fluss des Lebens den Garaus. Lass los! Das Leben ist viel zu wertvoll für solche kleinkarierten Felder. Da draußen wartet ein vollkommenes Abenteuer auf dich – lebe es!

Und es ist gut, immer mehr Dinge einfach zu tun, weil du sie gerade tun willst, z.B.

  • Durch die Wohnung tanzen
  • Laut singen
  • Neues ausprobieren
  • Spielen (mit deinen Kindern, mit deinem Haustier,…) lass dich ganz auf die Ebene des Spiels ein, sei wie ein Kind ganz präsent im Spiel
  • Abenteuer erleben
  • Sterne beobachten
  • Witze erzählen
  • Deiner Freude folgen, Dinge aus deinem Herzen heraus tun, auch wenn dein Kopf “nein” sagt
  • Lebe, liebe, lache

Das Leben ist für dich!

Eine absolute Leichtigkeits-Bremse ist der innere Glaube, dass das Leben gegen dich ist. Dann musst du es nämlich ständig kontrollieren. Dann kannst du es nicht laufen lassen. Dann kannst du nicht vertrauen.

Doch wie könnte das Leben gegen dich sein? Du BIST das Leben! Du bist die Liebe, bist die Quelle, bist all das, als was du die göttliche Quelle verlassen hast, um in dieses Leben zu inkarnieren. Du kannst gar nicht “nicht Liebe” sein. Und das Leben kann niemals gegen dich sein. Wenn das so scheint, dann liegt das an Geschehnissen, Erfahrungen, Traumen, die dich das glauben machen. Die dir diese Illusion vorgaukeln.

Finde sie, transformiere sie und dann klinke dich ganz bewusst in die Felder ein, die du wirklich leben willst: Leichtigkeit, Stabilität, Fluss des Lebens, Sicherheit, Freude, Liebe, Vertrauen,…

Es fühlt sich so viel besser an, das verspreche ich dir! Und wenn du diese Dinge beherzigst und dran bleibst, dann wirst du irgendwann die wunderschöne Erfahrung machen zu bemerken, dass das Glück dir nicht mehr von der Seite weicht. Denn es ist tief in dir. Und nichts stört es mehr.

Es ist eine Illusion, dass dir jemand das Glück nehmen kann. Nur du bestimmst, was du fühlst. Tief in dir ist alles, was du brauchst.