Vision für die neue Zeit

Vision für die neue Zeit

Wir Menschen leben bewusst, klar, liebevoll, bewahrend und nährend untereinander, mit dem Planeten und dem ganzen Universum. Alles ist im Einklang. Gesteuert von der allem innewohnenden Kraft der Liebe, des Quellbewusstseins.

Die ganzheitliche Lebensweise bezieht Körper, Seele und Geist in alles ein, was wir denken, fühlen und tun.

Jeder übernimmt für sich selbst maximale Verantwortung, so dass es überhaupt keine Basis für Schuldzuweisungen oder Ähnliches gibt.

Wir lernen unser ganzes Leben lang – nicht nur in einer Schule, sondern unser ganzes Leben lang, von jedem und überall, mit einem offenen Geist für alles und jeden.

Mit Erkenntnissen gehen wir so um, dass wir sie als wichtige Zwischenetappe wahrnehmen und darauf aufbauen, um weitere, tiefgreifendere Erkenntnisse möglich zu machen.

Das ist Entwicklung. Alles geht immer weiter, nichts wird in Stein gemeißelt.

Wir brauchen keine Verträge mehr, denn eine Vereinbarung unter Menschen, die der Wahrheit und der Liebe dienen, ist gültiger als jeder Vertrag.

Wir sind darauf bedacht, uns immer ganzheitlich weiter zu entwickeln, daher machen wir immer genau das, was uns am meisten Freude bereitet, denn das will unsere Seele in dem Moment erfahren.

Das ist dann unsere eigentliche „Arbeit“, unser Beitrag zum Zusammenleben, doch es gibt keine Unterscheidung zwischen Arbeit und Freizeit, denn man tut immer das und immer so lange, was am meisten Freude bereitet und hat deshalb auch keinen außerordentlichen Bedarf an Erholung. Wir gehen damit genau richtig mit unserem Energiehaushalt um und können deutlich mehr Energie umsetzen als bisher, da wir aus der Kraft des Herzens schöpfen.

So dient jeder mit seinen Stärken der Gemeinschaft und wenn er merkt, dass die Zeit für etwas Neues gekommen ist, wird das Neue gelebt und das frei gewordene wird ganz natürlich ausgefüllt oder verändert.

Kinder haben ganz natürlich an all dem Teil und entwickeln sich in Freude und Leichtigkeit. Sie dürfen überall rein schnuppern und sich in allem erfahren, was sie interessiert. Sie werden dabei frei gelassen und nur sehr eingeschränkt oder eben auf ihren Wunsch „beraten“.

Anstatt ihnen starre Strukturen vorzuleben, leben wir in göttlicher Ordnung, die wir wieder tief verinnerlichen und leben. Zu dieser göttlichen Ordnung gehört genauso das Miteinander unter den Menschen, wie auch die Energien und Zyklen der Sterne, der Jahreszeiten, der Erde, der stetigen Veränderung. Eingebettet und getragen in diese Energien leben wir eine bisher ungekannte, jedoch ganz natürliche Selbstverständlichkeit, die uns zutiefst vertrauensvoll dafür öffnet.

Unsere Häuser, unsere Kleidung, unsere Nahrung und alles andere, was wir erschaffen und nutzen, entsteht in Einklang mit der Natur und dient dem Leben.

Dieses Einheitsgefühl und -bewusstsein zieht sich durch unser ganzes Leben, gibt uns tiefe Wurzeln zu Mutter Erde und lässt uns weit in den Himmel wachsen, im gemeinsamen und individuellen Quellbewusstsein.

Herzbasiertes Leben ist selbstverständlich und da alle so leben, gehören alle lebensfeindlichen Lebensweisen oder auch Technologien der Vergangenheit an. Wir sind so voller Mitgefühl und Respekt für alles Lebendige, dass wir bewahrend und liebevoll damit umgehen.

Wir nützen neue Technologien, die freie Energie nützen und uns viel Freude und Erleichterung bringen. Mutter Natur hat sich erholt und gereinigt, die schädlichen Informationen sind transformiert.

Nenne mich eine Träumerin

Nenne mich eine Träumerin. Ja das bin ich! Das sind wir alle! Wir alle träumen unser Leben und erleben es dann so, wie wir es geträumt haben. Wir alle sind Erschaffer. Die Kunst ist, bewusst zu träumen und damit bewusst zu erschaffen!

Träume ab heute bewusst so, wie du leben möchtest.

Verfeinere deine Träume.

Träume öfter. Intensiver. Durchgehender.

Teile deine Träume mit anderen.

Nicht aufdrängend, sondern begeistert und liebend.

Und wenn dir etwas nicht gefällt – im Außen oder in deinem Traum – dann überschreibe es einfach mit einem neuen Traum! Das ist so unerwartet kraftvoll, tu es einfach! Alles, was du liest, in den Nachrichten siehst oder hörst, was dir andere erzählen – schreib es um! Dreh den Film neu!

Geh mit einer gewissen Art von „positiver Abgebrühtheit“ vor, nimm das Negative einfach gar nicht mehr so ernst. Träume neu!

Du bist so unendlich kraftvoll.

Alle Codierungen der neuen Zeit sind bereits in dir. Erwecke sie  – in dir und auch in anderen!

Die Welt braucht dich jetzt.

Schön, dass es dich gibt.