Impulse Januar & Blick auf 2021

Impulse Januar & Blick auf 2021

Die Impulse Januar berücksichtigen heute gleichzeitig die ersten Informationen, die ich für das Jahr 2021 gesammelt habe.

Gleich vorneweg: Ich halte wenig davon, ein Jahr als “schwierig”, abenteuerlich oder sonst was zu bezeichnen. Wir sind im Wandel, da ist sowieso alles etwas abenteuerlich, aber das kann durchaus im positiven Sinne zu erleben sein. Für viele war zum Beispiel 2020 ein Katastrophenjahr, für mich war es ein Jahr, in dem ich glücklicher und bewusster war als je zuvor. Es kommt darauf an, wo du stehst, wie gut du bisher an dir gearbeitet hast, was in deinem Seelenplan steht und vor allem: wie du mit allem, was geschieht, umgehst. Denn wir sind tatsächlich erst dann wirklich frei, wenn unser Glück nicht von dem abhängt, was gerade geschieht, sondern ein tiefer und echter Zustand in uns ist.

Daher sind meine “Prognosen” auch nicht als Prophezeiungen zu verstehen, sondern als eine Bewusstwerden von Themen, Energien, Qualitäten, um die es geht. Jeder von uns kommt auf eine Art damit in Berührung und “wählt” wie immer selbst, was die Erfahrung damit sein wird. Möge es euch gelingen, diese Qualitäten authentisch und liebevoll zu verwirklichen.

1. Klarheit | Wahrheit | Verantwortung für dich selbst

2021 fordert dich mehr als in den vergangenen Jahren auf, wirklich DU zu sein, authentisch zu sein, dein WAHRES SELBST zu ent-decken, also frei zu legen. Sei ganz du selbst, stehe zu dem, wer und was du bist, wofür du stehst und was deine Wahrheit ist.

Werde dir klar, wofür du stehst. Was du willst. Wie du manche Dinge siehst. Wo du noch unklar bist. Wo du noch emotional reagierst. Was deine Wahrheit ist. Wirklich DEINE. Nicht die der Medien, deiner Eltern, Freunde, deines Partners oder der Mehrheit. Sondern DEINE.

Sehr wichtig ist es, dann wirklich keine Kompromisse in deiner Haltung zu machen. Zwar müssen, wie in Punkt 3 dargestellt, mehrere Meinungen gelten können, jedoch sollten diese Meinungen klar sein und sich nicht gegenseitig verwässern. Klarheit ist in ihrer Schwingung viel höher und reiner als faule Kompromisse. Nur mit dieser Klarheit kann nachher eine hochschwingende Synergie entstehen.

Wichtig sind an dieser Stelle auch deine WORTE. Sie sollten immer mit deinem Inneren resonant schwingen, das heißt, du sollst sagen was du denkst und immer deine Wahrheit sprechen. Worte sind Energie und Schwingung, die auf unser Gegenüber trifft und dort als wahr oder verzerrt aufgenommen werden. Außerdem sind Worte immer auch beginnende Manifestationen. Achte nicht nur auf deine Gedanken, sondern auch auf deine Worte! Es ist ein Trugschluss, dass wir etwas anderes sagen können als wir denken und das keiner merkt. Vielleicht merken sie es nicht sofort und nicht offensichtlich, doch der Wahrheitskompass von jedem von uns wird immer klarer und so werden wir auch eingeladen, in unseren Worten immer wahrhaftiger zu sein.

2. Deine Werte sind dein Licht

Das, was deine Werte sind, ist auch dein inneres Licht, das aus dir strahlt. Je klarer und wahrer du in dir bist mit allem, wofür du stehst, umso heller scheint dein Licht. Mit diesem Licht, nicht mit leeren Phrasen, erreichst du andere. Leere Phrasen, so schön sie sich auch anhören, werden in 2021 immer mehr entlarvt – von deinem Gegenüber, der dir hier als Spiegel dient und hitzige Diskussionen mit dir führt, weil er spürt, dass deine innere Wahrheit noch nicht gefunden ist – oder auch von dir selbst.

Das bedeutet, dass 2021 dich einlädt, deinen Energiefluss zu säubern, indem du deine Werte prüfst und neu und wahrhaftig verfolgst.

Nur wenn der Wert, für den du stehst, wirklich DEINER ist und nicht abgekuckt oder verstandesmäßig für akzeptabel befunden, sondern wenn dein Herz dafür schlägt und du genau DAS leben möchtest, nur dann strahlt es klar und rein aus dir. Mit diesem klaren Licht kannst du ALLEM begegnen.

3. Andere Meinungen gelten lassen | Lösungsorientiertheit

Vertrete deine Meinung, deine Wahrheit – das muss nicht immer im Konflikt sein. Die Herausforderung ist es, authentisch zu sein und auch anderen den Raum zu geben, ihre Perspektive und persönliche Wahrheit darzustellen. Wenn mehrere Meinungen erst einmal sein dürfen und angenommen werden, haben wir die Möglichkeit, uns in ein wirkliches Gespräch und eine wirkliche Lösungsfindung zu begeben und gemeinsam zu wachsen.

2021 lädt dich ein, auch hier zuerst dich selbst zu überprüfen, wenn du auf etwas ungehalten, emotional, aggressiv oder ohnmächtig reagierst. Verfolge diese Gefühle zurück zu ihrem Ursprung und transformiere diesen. Beobachte, wie du immer freier mit Dingen, Personen oder Situationen umgehen kannst, die dir bisher noch zu schaffen machten. So wirst du FREI und um diese Freiheit geht es letztlich.

4. Vernetzung | Seelenverwandte

Wir vernetzen uns schon unser ganzes Leben lang. Früher war diese Vernetzung eher so aufgebaut, dass wir auf Familie und langjährige Freunde gezählt haben. Viele waren schon “voll” und konnten keinen Platz mehr für neue Freunde machen. Das hat sich schon in den letzten Jahren verändert, viele Menschen haben gemerkt, dass sie Menschen, die in ihrer Energie und Lebensausrichtung nicht mehr passen, lieber loslassen und sich mit denen vernetzen, die jetzt besser zu ihnen passen.

Immer mehr vernetzen sich auch online in Gruppen, die demselben Thema dienen und merken dabei, dass sie sich oft verstandener, geborgener und wohler fühlen als bei den Menschen, die sie zwar seit vielen Jahren kennen, die jedoch eine andere Sprache sprechen.

2021 fordert uns auch hier auf, authentisch zu sein. Nicht aus der Vergangenheit zu schöpfen, sondern aus dem JETZT. Wenn es jetzt stimmt, dann verfolge es. Wenn es jetzt inspiriert, mach weiter. Wenn es sich jetzt gut anfühlt, dann ist es das auch. Zumindest jetzt.

Wir begegnen in diesem Jahr verstärkt Seelenverwandten. Denen, mit denen wir uns verabredet haben. Viele von uns werden jetzt erst richtig “aktiviert”, wußten vielleicht bisher gar nicht so genau, warum sie eigentlich da sind und stehen jetzt auf und gehen einen Weg los. Das geschieht oft gemeinsam mit Gleichgesinnten, die jetzt den Weg kreuzen und damit stärkend, inspirierend oder ganz einfach begleitend zur Seite stehen.

5. Aufs Herz hören!

Mit den Kontakten, die wir wählen, wählen wir nicht nur Kontakte. Wir wählen ein Weltbild, einen Lebensweg, eine Matrix. Wir wählen, mit wem wir wohin gehen. Das kann unmöglich unser Verstand meistern. Das würde uns völlig verrückt machen, so weitreichende Entscheidungen mit dieser “Erbse” treffen zu müssen – verglichen mit dem ganzen Wissen des Universums, das uns über unsere Herzensweisheit zur Verfügung steht und uns weise führt.

2021 fordert uns auf, noch mehr auf unser Herz zu hören, das unseren Seelenplan kennt und durch das wir geführt werden. Unsere Intuition ist unser innerer Kompass. Wenn wir dem folgen, dann werden wir auf unserem Lebensweg geführt – und werden immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, den richtigen Menschen begegnen und intuitiv das Richtige sagen oder tun.

Werkzeuge, um gut im Herzen zentriert zu sein und diese Botschaften klar wahrzunehmen, stehen mit THEKI zuhaufe zur Verfügung – nutze sie!

6. Kollektive Drogen beenden

Um das alles gut leben zu können, ist es wichtig, uns in unserer Mitte, klar und rein zu halten. Herzzentriert und gut angebunden. Das bedeutet, das zu meiden, was uns aus dieser Mitte wirft. Und das sind hauptsächlich die kollektiven Drogen, die uns zu etwas machen, was wir nicht sind. Dazu gehören:

  1. Die Mainstream-Medien, die uns einseitig und oft nicht wahrheitsgemäß informieren (in-form bedeutet, dass eine Information beginnt, sich in uns zu formen, also einen bedeutenden Einfluss auf unser Denken, Fühlen und somit unsere Realität hat, daher sollten wir sehr gut darauf achten, welche Art von Information wir uns zufügen)
  2. Drogen, zu viel Alkohol, auch Zucker, künstliche Aromen, Geschmacksverstärker, tierische Produkte: alles durchwirkt mit fremden Informationen, fremdem Bewusstsein, somit in uns: FREMDBESTIMMUNG
  3. Dazugehören-Wollen ist wohl eine der größten Drogen der Gesellschaft. Wir passen uns an, um nicht ausgeschlossen zu werden. Geben wir klein bei, werden wir eingeladen, angerufen, umarmt, gehören wir dazu. Doch zu was? Zu wem? Wollen wir wirklich “da-zu” gehören? Gibt es vielleicht etwas Passenderes, wozu wir gehören können?
    Keine Angst vor der Veränderung! Jede Veränderung, die wir in der heutigen Zeit der Schwingungserhöhung erleben, ist zum BESSEREN! Daher freue dich über alles, was du loslassen kannst, erlebe wie genial die Dinge sich wandeln und in deinem Sinne neu sortieren, wenn du es erlaubst und die Kopf-Kontrolle abgibst.

Ohne diese kollektiven Drogen, bzw. mit einem Bewusstsein dafür, kannst du viel klarer und freier deine Herzensweisheit und innere Führung wahrnehmen und auch danach handeln.

7. Dem alten System die Aufmerksamkeit = Energie entziehen

Wir erleben einen Neubeginn. Wie ich in anderen Artikeln bereits ausgeführt habe, stirbt das alte System. Es macht noch viel Krach und Staub beim Einreißen, doch auch das Neue ist schon da.

Wichtig, um jetzt das Neue zu stärken und unsere Energie zielgerichtet einzusetzen, ist dass wir nicht gegen das Alte kämpfen, sondern FÜR das Neue sind. Natürlich setzt sich jeder auf seine Art mit den Auswirkungen, Traumen und Programmen des Alten auseinander, doch sollte das immer lösungsorientiert und loslassend geschehen und nicht in Groll und Kampf oder gar Angst.

Nur wenn wir uns gelassen auf das Neue ausrichten, entziehen wir dem Alten die Energie und Kraft. Es kann nur durch unsere Lebensenergie weiter bestehen. Wenn wir diese Energie bewusst auf das Neue, Erwünschte richten und WÄHLEN, was wir leben und sein wollen und wie sich unsere Realität zeigt, dann nähren wir das und das Alte trocknet aus. Dazu brauchst du keine bestimmte Anleitung. Bisher hat jeder von uns auf seine ganz eigene Art das System unterstützt. Wenn jetzt jeder von uns an seinen eigenen Themen arbeitet, hier was transformiert, da was löst, hier was vergibt, da was verändert, dann tun wir schon genau das, was nötig ist. Wir brauchen nicht immer die hochtrabende Vision. Es genügt, wenn wir in unserem persönlichen Feld wählen.

8. Unendliche Möglichkeiten, alles ist auf NULL

2021 eröffnet uns unendliche Möglichkeiten. Das bedeutet aber auch, dass wir nicht weiter “innerhalb der Box” denken sollten, sondern bewusst unsere eigenen Grenzen sprengen sollten. Grenzen, die bisher gesagt haben, dass es nur bis hierher geht und nicht weiter oder dass das eine oder andere unmöglich sei oder dass wir größenwahnsinnig sind, wenn wir diese Träume weiter verfolgen. In gewisser Weise sind das auch Schutzmechanismen, doch das wiederum sind nur Schichten des Egos. Je mehr du dein Ego transzendierst, indem du deine Themen auflöst, umso klarer wirst du erkennen, dass du keinen Schutz brauchst! Ja mehr noch, dass Schutz völlige Illusion ist, weil du ein ewiges Wesen bist, das überhaupt keine Schutz braucht, weil ihm gar nichts passieren kann.

Traue dich, diese Grenzen zu sprengen! Grenzen sind völlig unnatürlich! Denke mehr und mehr verbindend, vernetzend. Wenn du “schön” denkst, dann prüfe sogar diesen schönen Gedanken, ob da nicht noch mehr geht, ob der nicht begrenzt ist. Sprenge alle Grenzen!

Akzeptiere, dass alles möglich ist. Nicht irgendwann, sondern jetzt. Du kreierst jetzt.

Fazit:

Es geht weiter um unsere Ent-Wicklung. Die Schwingungserhöhung schreitet weiter voran und wie du dich mit allem fühlst, hängt ganz von deiner Eigenfrequenz ab. Schwingst du gleich oder höher, machen dir die Veränderungen keine Probleme. Schwingst du niedriger, wirst du vom Leben eingeladen, deine Schwingung zu erhöhen. Das geschieht in der Regel nicht bequem durch einen “Aufzug”, sondern eben durch Schwierigkeiten, Widerstände, Trennungen, Diskussionen, Krankheiten etc., die dir deine noch unerlösten Themen aufzeigen, damit du sie endlich erlösen kannst.

Du bist dabei aber keinesfalls auf dich alleine gestellt. Wir haben wirklich himmlische Hilfe, gleichzeitig wachen immer mehr Menschen auf, die Angstmatrix um die Erde hat nur noch wenig Bestand, während die Christusmatrix immer stärker und stabiler wird. Es wird das ganze Jahr so weitergehen – beständig und auch in Schüben. Lerne, die Wellen zu reiten wie sie kommen, sei zentriert und höre auf dein Herz, ernähre dich gesund und schlafe genug, dann tust du schon – pauschal gesprochen – sehr viel Gutes für dich und deine Umwelt.

Mächtige Felder werden dieses Jahr erschaffen, wir gemeinsam erschaffen die neue Welt!

Einem völlig freien Menschen, der in seiner Mitte ist und seine Herzensweisheit lebt, kann niemand ein X für ein U vormachen.

Dem kann keiner Angst machen, denn er weiß um die Grenzenlosigkeit und Ewigkeit seines Wahren Selbst.

Den kann keiner manipulieren, den kann keiner besetzen.

Werde zu diesem Menschen und inspiriere andere, auch so zu werden!

Lass los, was du nicht bist und sei, was du wahrhaftig bist!