Unser Herz – das stärkste Energiefeld Teil 5: Manifestation

Unser Herz – das stärkste Energiefeld Teil 5: Manifestation

Manifestieren

Manifestieren bedeutet, etwas im Geiste entstehen zu lassen, zum Beispiel als Gedanken und Gefühl, und es dann in deiner Wirklichkeit zu erschaffen, also mani-fest, handfest, greifbar werden zu lassen.

Manifestieren funktioniert grob gesagt in diesen Schritten:

  1. Herzensverbindung (bei gleichzeitiger Verbindung zu Mutter Erde und zur Quelle)
  2. Klare Absicht
  3. Erleben & genießen (in deiner Vorstellung), wie schön es ist, dass die Manifestation real geworden ist

Dazu können ein paar Informationen zusätzlich nicht schaden:

Herzensverbindung

Bitte lies dazu die vorangegangenen Artikel oder höre dir die Podcasts (inkl. Meditationen) Herz Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 an. So solltest du bestens vorbereitet sein, dich perfekt im Herzen zu zentrieren und ideal zu verbinden.

Klare Absicht

Als Schöpferwesen, das seine Schöpferkraft gezielt einsetzt, ist es wichtig, dass du eine klare Absicht hast. Werde dir wirklich klar darüber, was du erschaffen möchtest, prüfe dich und deine Motivationen genau. Mache keine faulen Kompromisse, sie funktionieren nicht gut. Mache auch keine Deals im Sinne von „wenn das klappt, höre ich auf zu rauchen“, das führt nur zu Selbstsabotage. Motivationen, die dem Ego entspringen, sollten auch aussortiert werden. Wenn du also zum Beispiel etwas nur möchtest, um ein Egobedürfnis zu befriedigen, dann wird es entweder nicht klappen oder dir keine Freude bringen.

Verwechsle nicht deine Gedanken mit deiner Absicht! Die Absicht ist die ursächliche Kraft und alles, was unsere Seele möchte, wird irgendwie auch geschehen. Gedanken sind ein Konstrukt, das Kraft haben kann – oder auch nicht. Nur wenn die Gedanken für dich „wahr“ sind – bewusst oder unbewusst – bekommen sie Kraft. Oder anders gesagt: Gedanken, die mit Liebe gedacht werden, bekommen Kraft und beginnen, die Ur-Teilchen zu formieren.

Du kannst deshalb nichts aus dem Mangel heraus kreieren. Wenn du dir etwas wünschst, dann bist du in der Bittstellerposition und somit im Mangelbewusstsein. Das bringt keine reiche Ernte hervor, sondern nur noch mehr Mangel.

„Glaubet nur ihr habet schon erhalten und ihr werdet erhalten“ – Jesus

Dieses Zitat sagt es ganz klar: ZUERST ins Füllebewusstsein, dann ernten. Nicht andersherum.

Die wahre Motivation zum Manifestieren sollte immer Freude sein. Was würde deine Freude noch vergrößern? Was lässt dein Herz tanzen? Was erfüllt dich zutiefst? Das kannst du auch manifestieren, denn das ist ein echter Herzenswunsch und auch in Verbindung mit deiner Seelenkraft.

(Zur Vertiefung empfehle ich dir das THEKI 1 – Seminar sowie das Seminar „Seelenkraft“)

Die Ur-Teilchen

Die Ur-Teilchen sind die ursprüngliche Energie, die sich in einem kontinuierlichen Fluss an hohen Frequenzen immer wieder neu anordnen und jede Form annehmen, die wir uns vorstellen. Sie stehen unter dem Kommando der Liebe, was wiederum bedeutet, aus der Kombination aus Herzenskraft und klarer Absicht.

Die Ur-Teilchen gehören zum Universum und sind für alle Wesen da. Sobald du deine Herzenskraft mit einer klaren Absicht aussendest, beginnen die Ur-Teilchen, sich im Sinne dieser Absicht zu formieren, auszurichten und für die entsprechenden Energien – feinstofflich oder manifest – wie ein Magnet zu wirken.

So wird aus Vorstellung Realität. Und so wird Innen und Außen Eins.

Dein heiliger Raum der unbegrenzten Möglichkeiten

Dein Herz ist der heiliger Raum, in dem du mit der Liebe am stärksten resonierst. Jede Absicht, die in dieser Einigkeit ausgesendet wird, nimmt automatisch die Ur-Teilchen in ihrem Kommando mit, die sich dann entsprechend der Absicht beginnen anzuordnen. Ja so einfach ist das. Und doch ist es so wichtig, dass hier maximale Reinheit in dir und deinen Gedanken, Gefühlen und Motivationen besteht.

Doch ich kenne keine schönere, spannendere, ehrlichere und erfüllendere Reise als diese.

Es geht immer um Liebe.

Erinnerst du dich an das Beispiel aus dem letzten Artikel „Herz Teil 4“ mit der Biene? Wie ich sie sozusagen woanders hin liebe, indem ich ihr in Liebe den Weg zeige? So funktioniert es auch mit allem, was in deine Realität kommen soll: Du liebst es hinein.

Wenn du etwas manifestierst,
dann liebe es in deine Realität hinein.

Je mehr wir die WAHREN Herzenswünsche von den Egowünschen unterscheiden lernen, umso kraftvoller manifestieren wir – in Harmonie mit unserem Seelenplan und allen anderen Seelen. Die Schwingung steigt und es wird immer mehr Menschen möglich, es auch so zu machen, es zu erkennen und anzuwenden. Ihre Herzenskraft zu leben.

Ja du bist auch ein Wegbereiter für alle, die nach dir kommen. Wir alle gemeinsam sind das. Lasst uns gemeinsam die schönste Vision dieser Erde und gemeinsamen Welt in unsere kollektive Realität lieben!

Anmerkung: Wenn du dazu noch Inspiration brauchst, dann schau dir gerne das Manifest der neuen Erde an, mache die dazugehörige Meditation und schau dir all die Videos zum Manifest in meinem Youtube-Kanal an.

Wir sind viele und wir werden immer mehr!