Die Dreiecke | Leylinien | Kraftorte in Aufruhr

Ich hatte versprochen, zu diesem komplexen Thema einen extra Podcast zu machen und werde mich hier mit bestem Wissen daran machen, dir diese Informationen zugänglich zu machen.

Vielleicht kurz zur Erklärung, vor allem für diejenigen, die mich noch nicht so lange kennen: In vielen Podcasts habe ich Informationen geteilt, die von Erde, Polsprung, Magnetfeld, Schumannwellen und dem Aufstiegsprozess, dem 26.000-Jahres-Zyklus, handeln. Zuletzt hatte ich im Podcast “Wendezeit” über die Beobachtungen zu bestimmten Linien und dem Zusammenhang mit Südafrika und Ägypten gesprochen und in “Impulse Frühjahr” die aktuellen Themen, auch die aktuell gemessene Radioaktivität, aufgegriffen. Da ich natürlich nicht jedes Mal wieder bei “Adam und Eva” beginnen kann, vertraue ich darauf, dass du, wenn dir diese Infos noch nicht bekannt sind, diese Podcasts auch noch anhörst, um ein umfassendes Verständnis zu bekommen. Sonst scheint natürlich das Eine oder Andere vielleicht nicht vollständig zu sein.

Nun sind mir weitere Erkenntnisse zuteil geworden, die ich heute gerne mit dir zusammen beleuchte:

Die Dreiecke

In einer Vision wurde mir die Unterteilung der Erde in bestimmte Dreiecke gezeigt. Zuerst dachte ich, dass es eine persönliche Information für mich ist, weil ich gerade in Südafrika bin und von hier aus ein Dreieck entstand, das Südafrika, Grönland und Russland miteinander verbunden hat. Dann aber hat sich die Vision immer mehr erweitert und ich musste irgendwann die Weltkarte zu Hilfe nehmen, um die Länder genau bestimmten zu können. Ich merkte schnell, dass ein System dahinter steckt und hier etwas Wichtiges mitgeteilt werden soll.

Südafrika – Russland – Grönland

Südafrika – Russland – Neuseeland

Südafrika – Neuseeland – Grönland

Es gibt noch mehr Dreiecke als die, um die es heute geht, doch mir wurden jetzt diese gezeigt und auf diese möchte ich eingehen. Auf den ersten Blick konnte ich nicht verstehen, was an diesen Ländern besonders sein soll, ok Russland ist viel in den Medien und in Grönland schmilzt das Eis angeblich so schnell wie noch nie (seit Aufzeichnungsbeginn), doch die anderen Länder sind größtenteils nicht so auffällig… doch dann erkannte ich, dass sowohl die Elemente Feuer, Erde, Wasser, Luft als auch die Pyramidenlehre eine Rolle spielen und dass das Ganze unglaublich vielschichtig ist. Denn gar nicht unbedingt diese Länder, die sozusagen die Ankerpunkte der Dreiecke sind, sondern die Linien, die diese Länder verbinden, sind derzeit zu betrachten.

Die Linien

Betrachten wir die Linien mal im Einzelnen:

Auf der Linie SA-RU fallen mir auf: Saudi-Arabien und Jemen, wo es seit vielen Monaten Überschwemmungen in der Wüste gibt, die wieder fruchtbar wird und Iran, wo es heftige Auseinandersetzungen mit Israel gibt. Außerdem gibt es dort eine neue Besonderheit: südlich von Jemen liegt der Golf von Aden, in dem es zurzeit heftig bebt. Dort befindet sich der Afrikanische Grabenbruch und eine sehr dünne Stelle der Erdkruste.

Auf der Linie RU-Grönland können wir Norwegen mit atmosphärischen Instabilitäten, veränderten Polarlichtern, Blizzards und Stürmen sowie Island mit dem spektakulären Vulkanausbruch, der sich seit Monaten hinzieht, wahrnehmen. In Finnland gab es unerklärliche Blackouts und seltene Eis-Halos und in der ganzen skandinavischen Region werden rote Auroren wahrgenommen, was keinesfalls normal ist. Im März 2024 wurde ein Riss im Erdmagnetfeld gemeldet (Sun Evo News).

Ich muss dazu sagen, dass das Dreieck etwas südwestlich von Grönland angezeigt hat, also weiter links unten.

Auf der Linie Grönland-SA hat sich gerade erst eine Serie von Beben auf dem Mittelatlantischen Rücken ereignet, nachdem es auf den Azoren heftige Beben gab. Außerdem führt die Linie direkt durch die “Südatlantische Anomalie”, also den Bereich wo sich Atlantis befunden hat. Dort ist die kosmische Strahlung bereits wenige Kilometer über der Erde derart hoch, dass sie Satelliten gefährlich werden kann. Das Magnetfeld der Erde ist an der Stelle ganz anders als auf dem Rest der Erde.

Auf der Linie Grönland-Neuseeland kommen wir an der Ostküste der USA vorbei, die sich laut Visionen und wissenschaftlichen Messungen absenkt und wo sich in NYC gerade erst ein Erdbeben ereignet hat. Außerdem führt die Linie durch Mittelamerika, wo es seit vielen Monaten Erdbeben und Überschwemmungen gibt, der Popocatepetl in Mexiko aktiv ist und extreme Dürren herrschen.

Auf der Linie RU-Neuseeland liegt (je nachdem, wo genau man die Linie zieht) der bekannte Marianengraben mit unberechenbarem Risiko der ständigen Beben, außerdem Indonesien mit schweren Überschwemmungen, Erdbeben und dem aktiven Vulkan Merapi seit vielen Monaten, außerdem China mit all den verrückten Meldungen über Sinkholes, aufweichenden Erdboden etc.

Auf der Linie Grönland-RU liegt Kanada mit den historischen Waldbränden, die jetzt im Winter sogar unterirdisch weiter gebrannt haben und seit Monaten nicht unter Kontrolle zu bringen sind, jetzt kommt auch noch eine starke Erdbebenaktivität dazu.

Ich bin sicher, dass ihr diese Liste noch ewig erweitern könnt, sie ist sicherlich nicht vollständig. Das muss aber auch nicht sein, denn es geht um viel mehr: Es geht um das Erkennen, dass hier wirklich große Veränderungen im Gang sind. Und dass wir Teil davon sind. Und dass diese Linien krafvolle Erdlinien sind, die jetzt frei werden, mit hochenergetischen und intergalaktisch wichtigen Kraftorten, die über Jahrtausende blockiert waren und jetzt wieder frei werden.

Die Elemente

Feuer: Vulkanausbrüche, Feuer, Dürre, …

Erde: Erdbeben, tektonische Aktivitäten, …

Wasser: Überschwemmungen, Stürme, …

Luft: Stürme, Atmosphärenauffälligkeiten, Polarlichter, Auroren, …

Alles balanciert sich, auch wenn es zuerst nach Chaos aussieht. Alles kommt in eine neue, höhere Ordnung. Eventuell sind wir auch in der aktiven Phase der Korrektur der Erdachse, d.h. eine neue Ordnung stellt sich ein, ggf. auch mit neuen Polen und neuer Äquatorlinie (dass der Äquator in früheren Zeiten anders lag, beweisen einige berühmte Bauten, was in der interessanten deutsch-französischen Dokumentation aufgedröselt wurde, die ich gerne nochmals in meinem Telegram Kanal mit euch teile).

Sonnenflares | Radium | Aktivierungen unserer Lichtcodes

Die Energiesendungen der Sonne nehme ich wahr als Kommunikation der Zentralsonne über unsere Sonne bis tief in unser irdisches Leben hinein.

Geomantische Linien (Kraftlinien, Leylinien) sind sozusagen die Meridiane der Erde, Kraftorte sind die Akupunkturpunkte, die frei sein müssen, damit die Energie wieder frei fließen kann. Die Höhe der Energie kann in der Einheit Bovis gemessen werden. Betrachten wir die Energetik unserer Erde, dann können wir solche Dreiecke erkennen, jedoch auch noch viel kleinere geometrische Strukturen und sich abwechselnde “schwarze und weiße Punkte”, also energetische Orte in diesem Muster (THEKI 3 Seminar).

Wir können immer klarer sehen, wie alles zusammenhängt und auch wie die Erde durchzogen ist von der göttlichen Matrix, die tief in unsere menschliche Energetik hinein wirkt.

Alles hängt zusammen: Die Sonnenflares, die immer stärker auf unserer Erde ankommen und damit die ganze goldene Matrix bespielen, Nicht nur zur Erde, sondern im ganzen Sonnensystem, ja auch der ganzen Galaxie (Vulkanausbruch Mars).

Zum Radium, das ich im letzten Podcast “Impulse Frühling” erwähnt habe, sind mir nun auch noch weitere Infos zuteil geworden, unter anderem, dass Radium von allen, die gerade damit bewusst in Berührung waren, durchgehend als heilsam empfunden wurde. Und auch, dass die Radioaktivität auf unserer Erde durch Sonnenaktivität beeinflusst wird. Somit haben wir auch hier schon eine Erklärung, wenn wir die noch brauchen.

Letztlich geht es in all den Prozessen um eines: Die Aktivierung unseres multidimensionalen Seins. Ich habe darüber in meinem Buch INVOLUTION ausführlich geschrieben. Es geht darum, unser ganzes Potenzial zu aktivieren, unseren Lichtcode, der uns mit Leichtigkeit durch navigiert. Wir haben alles in uns, wir wissen bereits, was kommt, wir kennen es, denn wir haben es alles schon in anderen Zeitaltern erlebt. Ganz egal, ob es um Heilung geht, um Erkenntnis, Erleuchtung oder auch das bewusste Nutzen der multidimensionalen Fähigkeiten, allen voran derzeit der Telepathie, wo viele Menschen schon von erweiterten Möglichkeiten berichten. Jetzt ist die Zeit, in der diese verschütteten Informationen wieder in unserem Licht baden und aktiviert werden. Nutzen wir sie doch!

Schöpfung ist immer Liebe

Wichtig: Es gibt keinen Grund zur Angst! Schöpfung ist immer Liebe. Alles ist Liebe. Daher gibt es überhaupt keinen Grund zur Angst, doch viel Grund zur erweiterten Beobachtung, sowohl der Erde, als auch eurer selbst, denn wie innen so außen, wie außen so innen. Wie oben so unten, wie unten so oben…

Wir können es nicht kontrollieren, aber wir können uns hingeben. Das hilft nicht nur uns, sondern bespielt weit über uns hinaus die Felder der neuen Welt mit unserer Liebe.

Es ist nicht die Welt, die du retten musst.
Es gibt gar nichts zu retten.
Es ist so viel mehr.
Es entsteht ganz neu und war doch schon immer.

Hörst du das Lied der neuen Welt?
Diese Herzensmelodie, tief in dir und doch überall?

Es geht um dich, um uns alle und um das Lied, das wir singen.
Es geht um die Frequenzen, die alles erheben.
Es geht um den Frieden, der allumfassend ist – innen wie außen.
Es geht um Freude, die völlig frei gelebt wird.
Um Kreativität, Lust und Wildheit.
Es geht um Herzenskraft, tief verbunden mit Allem.
Es geht um dich.

Hörst du die Melodie?
Hör mal ganz tief in dich hinein. In dein Herz.
Ja, da ist sie.
Du bist sie.
Wir alle sind sie.

sandra weber
Up
d

Willkommen in der THEKI Academy

Wir freuen uns auf den Kontakt mit dir! Am besten schreibst du uns eine E-Mail an info@theki.eu. oder nimmst zu unseren Telefonzeiten persönlich Kontakt auf.

Telefon: +49 7773 4494124

Hier findest du unsere Telefonzeiten:

Montag bis Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen