Johanna Härle

Mein Interesse galt eigentlich schon eigentlich immer „dem Blick hinter die Fassade“, den inneren Prozessen des Menschen- warum reagieren und agieren Menschen so unterschiedlich? Und wie kann ihnen geholfen werden? Wie kann ich mir selber helfen wenn es mir nicht gut geht? Hierüber machte ich mir schon sehr früh Gedanken und wollte Lösungswege finden.

So machte ich mich auf den Weg, wurde Sonderschullehrerin, lernte Reiki und – „angezündet“ von den neuen Möglichkeiten –  2009  THEKI®. Dies war ein  Meilenstein in meiner Entwicklung, denn nun war plötzlich alles möglich und die Antwort auf meine Fragen da. Ich arbeitete intensiv an mir und anderen und darf seit 2012 gemeinsam mit Sandra in der Praxis wirken.

Eine Weiterbildung zum Kinder- und Jugendcoach (IPE) hat meine Befähigung vervollständigt und es ist mir ein tiefes Anliegen, THEKI für Jugendlichen zugänglich machen. Als Mutter von zwei Kindern sehe ich, wieviel in jungen Jahren schon möglich ist, wenn man nur „Bescheid weiß“. Wie froh wäre ich damals bereits über dieses Wissen und diese Hilfestellung gewesen!

Gemeinsam mit Sandra entwickelten wir hieraus die THEKI®-Heldenreise. Ich freue mich seitdem sehr über jeden einzelnen Jugendlichen und Erwachsenen den wir auf seinem Entwicklungsweg begleiten und unterstützen dürfen.