Warum Widerstand nicht reicht und deine Vision alles ist!

Warum Widerstand nicht reicht und deine Vision alles ist!

Unglaubliche Entwicklungen dürfen wir begleiten in dieser unglaublichen Zeit.
Zuerst die Schockstarre. 
Die Spaltung der Menschen – in die, die an Corona glauben und die, die Zweifel anmelden, vor allem an den Maßnahmen.
Dann immer mehr Wissenschaftler, Ärzte, Rechtsanwälte usw., die Zweifel anmelden. Sehr wissenschaftlich.
Immer mehr Menschen wachen auf und kommen darauf, dass es schon komisch ist, dass trotzdem nichts passiert.
Dass nach wie vor ein Lockdown und sogar eine Mundschutzpflicht die Menschen extrem einschränkt und mehr Leid fordert als die Auswirkungen des Virus.
Dass nach wie vor die immer gleichen „Experten“ maßgeblich zu weiteren Entscheidungen herangezogen werden und alle anderen diffamiert werden.
Dass die Corona-Kurve praktisch auf Null ist, wir aber noch immer nicht frei sind.Und dass jetzt noch ein Impfzwang für uns alle kommen soll.

Der beginnende Widerstand wird in kurzer Zeit größer.
Menschen gehen auf die Straßen, immer mehr Klagen werden eingereicht.
In vielen Städten Deutschlands sind friedliche Demonstrationen angemeldet und genehmigt.
Emotionale Stimmung, mutige Menschen, professionelle und sehr menschliche Reden werden gehalten.
Kinder tragen Schilder, auf denen Parolen stehen, die ihre Zukunft betreffen.
Gemeinsamkeit baut sich auf.

Menschlich ist das klasse!

Als SANDRA finde ich diesen Widerstand KLASSE.
Endlich sehen wir, dass wir viele sind und immer mehr werden, wenn wir nicht unsere Freiheit für Sicherheit aufgeben. Denn dann wird es bald keines von beidem mehr für uns geben. Ich bin so froh, dass die Menschen, die sich bisher nicht getraut haben, immer mehr in ihre Eigenverantwortung und Eigenmacht gehen.

Das ist die tiefe Bedeutung der Polarität: Alles Schlechte hat etwas Gutes in sich und umgekehrt. Je dreister wir belogen und betrogen werden, je mehr man uns einschränkt, umso mehr Menschen wachen eben auch auf und sehen, dass jetzt Handlungsbedarf herrscht.

Wie gesagt, als MENSCH finde ich diesen Widerstand nötig, gut und wichtig.

Energetisch gehts noch etwas besser… 🙂

Doch es gibt da ja diesen ewigen Teil in uns, unser ewiges Selbst, das immer die höhere Perspektive auf alles hat. Und hier gibt es noch etwas „Feintuning“ zu tun. Denn wenn wir immer „gegen“ etwas sind, dann lenken wir unsere Energie und Aufmerksamkeit genau auf das, was wir NICHT wollen. Damit stärken wir es. Damit stabilisieren wir es. Damit kriegen wir es nicht los. Vor allem unsere kollektive Kraft ist so groß, dass wir uns unbedingt energetisch besser aufstellen sollten, und zwar FÜR etwas.

Ladet mich nicht zu einer Anti-Kriegs-Demo ein, sondern zu einer Friedens-Demo.

Mutter Teresa hat das gesagt. Sie hat dieses Prinzip genau verstanden.
Denn es ist ein Naturgesetz, dass wir Menschen mit Schöpferkraft versehen sind. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jedes Bild erschafft eine Realität.

Wer immer das Gleiche denkt, erlebt auch keine Veränderung.
Wer Mainstream-Nachrichten schaut, bestätigt damit diese Bilder mit seinen Gefühlen, denn es wird nicht unterschieden zwischen Bildern im Inneren und Bildern im Fernsehen. Sobald das für dich Realität ist, sobald du das glaubst und mit einem inneren Gefühl in dir verbindest, erschaffst du es. So funktionieren wir!

Verstehst du, mit den ganzen Nachrichten wird unsere Schöpferkraft missbraucht! Kollektiv stärken wir dann ständig all das, was wir nicht wollen! Indem wir zum Beispiel beim Schauen der Nachrichten Angst verspüren oder uns ärgern oder was auch immer, gewinnt das Ganze noch mehr an Kraft, weil diese Gefühle große Antiebskräfte sind!

Wenn du also etwas anderes erschaffen möchtest, dann reicht es nicht, gegen all das zu sein, was dir gerade vorgespielt wird!

Wenn du etwas anderes erschaffen möchtest, dann brauchst du eine lebendige, klare VISION!

Dann brauchst du innere Bilder, die Gefühle (Freude!) erzeugen, die andere Menschen, ja das ganze Land, ja die ganze Welt mit einschließen und von Liebe, Frieden, Harmonie, freier Energie und so weiter zeugen.

Die meisten Menschen wissen derzeit nur, was sie nicht wollen. Das ist schon mal ein Fortschritt, doch bitte geht jetzt diesen wichtigen Schritt weiter!

Was ist dein FÜR?

Warte nicht ab, was geschieht, sondern WÄHLE!

Wähle, was du für ein Leben leben willst, wer du sein willst, in was für einer Welt du leben und wirken möchtest. Wähle und nütze damit ganz klar deine Schöpferkraft!

Werde konkret, schreibe dir deine Wünsche und Visionen auf!

Wie soll die Welt in Zukunft aussehen?
Wie stellst du dir ein befreites Land vor?
Wie stellst du dir ein befreites Gesundheitssystem vor?
Wie stellst du dir ein wirklich glücklich machendes und verantwortungsvolle, gesunde Erwachsene erzeugendes Schulsystem vor?
Wie stellst du dir Ernährung vor? Woher wird sie kommen? Wie wird sie angebaut sein?
Wie wollen wir mit den Tieren und der Natur zusammen leben?
Wie soll eine Regierung oder Politik aussehen? Wer soll da sitzen? Was für Leute sollen unter welchen Bedingungen hier Entscheidungen treffen? Oder sollen sie nur die Entscheidungen des Volkes (Volksabstimmung) verkünden?
Was soll im TV laufen? Wer soll die Nachrichten der Welt in welcher Qualität verkünden?
Wie stellst du dir Religion vor?

Meine Religion heißt Liebe

Die Welt braucht dich!

Was hast genau DU zu geben? Was sind die Talente und Fähigkeiten, die genau DU hierher mitgebracht hast? Sind sie schon frei gelegt oder schlummern sie noch in dir? Trau dich endlich! Verstecke dich nicht länger wie ein Elefant unter einem Küchenhandtuch – das ist aus höherer Sicht total lächerlich! Du bist Einzigartig und die Welt braucht dich!

Kollektiv erschaffen wir jetzt das Neue. Erkenne die VERANTWORTUNG, die wir hier auch haben, achtsam mit unserer Schöpferkraft umzugehen und liebevoll das Erwünschte zu manifestieren!

Stärke unser Kollektivfeld mit Qualitäten wie Liebe, Frieden, Einheit, Vertrauen, Freude, Harmonie, Gesundheit, Fülle, Freiheit usw.

JETZT ist die Zeit, den Film neu zu drehen. Lass es uns gemeinsam tun. Wir sind viele!