Vorschau & Blick auf 2022: Jahr des Tigers, der Weiblichkeit, der Wahrheit, Kraft und vor allem der Helferseelen & Dualseelen

Vorschau & Blick auf 2022: Jahr des Tigers, der Weiblichkeit, der Wahrheit, Kraft und vor allem der Helferseelen & Dualseelen

Gleich vorneweg: Ich halte wenig davon, ein Jahr als „schwierig“, abenteuerlich oder sonst was zu bezeichnen. Wir sind im Wandel, da ist sowieso alles etwas abenteuerlich, aber das kann durchaus im positiven Sinne zu erleben sein. Für viele waren zum Beispiel die letzten beiden Jahre Katastrophenjahre, während es für andere Jahre waren, in denen sie mit ihrem Seelenplan in Fahrt gekommen sind und glücklicher und bewusster waren als je zuvor. Es kommt darauf an, wo du stehst, wie gut du bisher an dir gearbeitet hast, was in deinem Seelenplan steht und vor allem: wie du mit allem, was geschieht, umgehst. Denn wir sind tatsächlich erst dann wirklich frei, wenn unser Glück nicht von dem abhängt, was gerade geschieht, sondern ein tiefer und echter Zustand in uns ist.

Daher sind meine „Prognosen“ auch nicht als Prophezeiungen zu verstehen, sondern als eine Bewusstwerden von Themen, Energien, Qualitäten, um die es geht. Jeder von uns kommt auf eine Art damit in Berührung und „wählt“ wie immer selbst, was die Erfahrung damit sein wird. Möge es euch gelingen, diese Qualitäten authentisch und liebevoll zu verwirklichen.

Intensität & Kraft

Was ich auf jeden Fall sagen kann, ist dass 2022 in der Intensität in vielen Hinsichten deutlich zunimmt. Es gibt jedoch einen klaren Unterschied zu den letzten beiden Jahren, in denen viele Menschen noch unter Schock standen und dadurch abwartend und auch handlungsunfähig waren. In 2022 kommt die Tatkraft. Genauer gesagt, ging das bereits im November 2021 los und wird sich in den nächsten Monaten steigern.

Natürlich kann diese Kraft, wenn sie nicht bewusst eingesetzt und klar kanalisiert wird, auch hier und da verpuffen oder eskalieren, doch das innere Bild, das ich empfange, ist grundsätzlich eine breite Hauptstraße voller fließender Energie, die bunter und breiter wird. Diese Straße steht sinnbildlich für die Menschen, die immer mehr verstehen, erkennen, erwachen und handeln.

Grundsätzlich ist es ein Jahr der 2. Die 22 ist eine Meisterzahl, das heißt, hier kommt etwas in die Meisterschaft. Mut kennzeichnet diese Zeit. Die 2022 ergibt in Quersumme die 6, was einen starken Hinweis auf unsere Beziehungen gibt. Es geht um alle Beziehungen in diesem Jahr, doch ganz besonders um die tiefen, die Liebesbeziehungen. Wahrhaftigkeit wird der Schlüssel zum Glück sein.

Ja, und dann ist die 2 über unser 2. Chakra auch als Beziehungszahl zu deuten, jedoch spielen dann auch die weiteren Themen dieses Chakras eine Rolle in diesem neuen Jahr. Also Emotionen, Sexualität, Schuldthemen, die in die Erlösung kommen möchten, um diese unglaublich starke Kraft des 2. Chakras zu entfesseln.

Die 2 ist außerdem eine weibliche Zahl. Während wir im letzten Jahr in der 1 waren (männlich, mental, strukturiert), kommen wir jetzt in die weibliche, empfangende und auch intuitive Kraft. Wir müssen nicht immer alles auseinandernehmen und analysieren, wir können einfach auf unsere Intuition vertrauen, auf unser inneres Wissen, das uns über unser Herz immer zur Verfügung steht.

Die alte Bühne

Zur alten Realität habe ich schon an vielen anderen Stellen gesprochen, daher setze ich voraus, dass du weißt, dass es darum geht, dem alten System die Kraft zu entziehen anstatt dagegen zu kämpfen und damit noch Energie hinein zu geben.

Was uns an Politischem geboten wird, kann ich persönlich gar nicht ernst nehmen und daher möchte ich auch nicht viel dazu sagen. Es ist einfach nur noch eine alte Bühne, die abgerissen und zerlegt wird und die Schauspieler, die da noch was reißen wollen, merken nicht, dass das Stück nicht mehr gebucht wird. Das wird in 2022 immer klarer werden. Nicht nur den Erwachten, sondern auch allen anderen.

Das Tigerjahr

Im Februar startet nach dem chinesischen Tierkreis das Jahr des Tigers. Es steht vor allem für Wahrheit. Das bedeutet, dass 2022 die Wahrheit immer mehr ans Licht kommen wird, Täuschungen werden immer weniger funktionieren. Das gilt natürlich für all die Themen, die gerade sehr aktuell sind, aber auch für private Belange. Die Wahrheit hat eine ganz eigene Schwingung und Kraft und es wird immer anstrengender, schwieriger und unnützer, sie zu vertuschen und den Weg der Unwahrheit zu gehen.

Es ist oft nicht einfach, die ganze Wahrheit zu sagen und auch zu leben. Aber alles andere macht schlichtweg keinen Sinn, ist Verschwendung deiner Lebenszeit und -energie. Daher frage dich immer wieder, ob das schon deine höchste Wahrheit ist, nach der du lebst und handelst? Und sei dir bewusst, dass du jederzeit einen neuen Weg einschlagen kannst.

Die Wahrheit wird im Jahr 2022 auf jeden Fall belohnt – im Sinne von energetischer Unterstützung, wenn du auf deinem Weg wahrhaftig bist.

Versorgungslücken & Stromausfälle

Da es immer wieder befürchtet wird, habe ich explizit nachgefragt, ob da was kommt. Und ja, es ist so, dass wir die Versorgungslücken zu spüren bekommen werden – zum Einen durch Preiserhöhungen, zum anderen durch teilweise Knappheit bestimmter Produkte. Ich finde es müßig, darüber zu diskutieren, ob das gewollt ist oder nicht. Wichtig ist doch, jetzt lösungsorientiert zu handeln und sich selbst und seine Lieben bestmöglich zu versorgen. Es kann also nicht schaden, jetzt ein bisschen in Vorräte zu investieren und im Fall der Fälle alles da zu haben, was man braucht. Jeder hat da andere finanzielle und räumliche Möglichkeiten – es sollte für ein paar Wochen auf jeden Fall mal reichen.

Auch Stromausfälle wurden mit „Ja“ beantwortet, allerdings nicht flächendeckend und dauerhaft, sondern immer wieder für ein paar Stunden oder Tage, örtlich begrenzt. Hier geht jeder anders damit um – der Eine sagt, die paar Tage kriegt man immer irgendwie gebacken, der andere kauft sich einen Gaskocher, eine alternative Stromquelle (z.B. Dieselgenerator), Kerzenvorrat usw.

Bitte spüre hier einfach in dich rein, was für dich richtig ist. Es wird nicht überall nötig sein und wenn du da nicht in Resonanz gehst, dann betrifft es dich wahrscheinlich auch nicht. Wenn du in Resonanz gehst, dann entscheide für dich, wie weit deine Vorsorgen gehen.

Ich persönlich vertraue auf meine Programmierung, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und sicher durch alle Zeiten des Wandels zu navigieren. 🙂

Januar und weitere Impulse zu den Monaten

Im Januar kommt Stier-Energie, eine Umstrukturierung, kann auch die Themen Finanzen und Ernährung betreffen, grundsätzlich geht es um Besitz, aber auch Werte allgemein.

Es gibt starke Energietage am Stück, die uns in dieser Zeit sehr fordern werden, z.B. Zentrumstage zusammenhängend vom 1.-18.01. und Portaltage vom 24.-31.01., die eben dann auch diese Neuorientierung unterstützen. Manche werden das gar nicht großartig merken, weil sie schon ausgemistet haben und wissen, wohin sie wollen, andere werden in diesen Zeiträumen eingeladen, das jetzt zu tun. Natürlich kann das für tiefe Krisen (= Chancen) und auch Ängste sorgen und genau diese Ursachen sollten dann bewusst angeschaut und transformiert werden – in dem Bewusstsein, dass es jetzt Zeit dafür ist. Dass dieses alte Gepäck endlich losgelassen werden kann. Dann kann auch entspannter weiter gemacht werden.

Es geht wirklich darum, uns jetzt auf die neue Erde auszurichten und dazu ist es eben in einigen Fällen auch angesagt, sich beruflich neu zu orientieren und sich selbst tatsächlich auch neu zu erfinden, sich selbst neu zu erschaffen. Denkst du schon groß genug?

Das gilt genauso für den privaten Rahmen, was sowohl Partnerschaften als auch Freundschaften und sogar den Wohnort betreffen kann. Was nicht mehr zu dir passt, was nicht das Potenzial hat, in die neue Welt und viel viel höhere Schwingung einzugehen, wird sich verabschieden UND DAS IST GUT SO!

Ab Februar startet dann wie gesagt durch den Wechsel in das Tigerjahr eine ganz neue Qualität. Die Zeit des Loslassens und Ausmistens ist zwar nie ganz vorbei – das wird in gewisser Weise immer zu unserem Leben gehören – doch speziell diese Zeitqualität geht zu Ende und wir spüren eine Kraft, die jetzt vorwärts schiebt.

Im März (und dann auch wieder im Juni) gibt es eine große Planetenparade, das heißt, die Sterne in unserem Sonnensystem reihen sich in einer Linie auf. Das ist immer eine besondere Kraft des Anfangs und der Neuausrichtig – auch hier haben wir also diese Hinweise.

Im Mai nehme ich einen Wandel im positiven Sinne wahr: Es verändert sich etwas, es ist eine Art Wendepunkt. Die Veränderungen, die im Januar initiiert wurden, sind jetzt sichtbar und werden gelebt. Direkt zum Start in den Mai, am 30.4. ist noch eine Sonnenfinsternis im Zeichen Stier. Sie wirft uns nochmals ganz nach innen, um hinzublicken auf das, was jetzt in die Kraft kommt. Mit dem Beltane-Fest am 1. Mai gibt es dann diese intensive Kraft der Neuausrichtung und eben auch Manifestation.

August/September könnte noch eine Überraschung kommen, die ich momentan nicht näher benennen kann. Es kommt dann oft erst kurz vorher nähere Info.

Eine große Überraschung kann uns noch mit dem Erdmagnetfeld ereilen, doch dazu werde ich noch einen extra Podcast machen.

Auch habe ich Bilder empfangen von starken Äußerungen der Erde wie z.B. weitere Vulkanausbrüchen, Erdverschiebungen, Überschwemmungen, doch kann ich hierzu keine Zeitangabe machen.

Schuld & Rache

Immer wieder ertönt von irgendwem der Ruf nach Rache, der Wunsch danach, dass die Nürnberger Prozesse wieder stattfinden und alle, die an dem großen Verbrechen nun teilhaben, doch auch ihre Strafe bekommen. Dazu möchte ich Folgendes erklären:

Wie ich bereits in anderen Podcasts ausführlich erklärt habe, befinden wir uns in einem Wandel von der alten Angstmatrix in die neue – und ewige – Christusmatrix. Durch unsere eigene Energie, Gesinnung, durch unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen, ja schlichtweg durch unser SEIN wählen wir, in welcher Matrix wir unsere Realität erleben. Wenn ich mir also Rache wünsche, dann strafe ich nicht „die“, sondern mich selbst, denn durch diesen Wunsch komme ich nicht vollständig aus der Angstmatrix heraus, werfe ich immer wieder einen Anker in ein Gewässer, in dem ich eigentlich gar nicht bleiben möchte.

Wenn ich in die Zukunftslinie gehe, dann sehe ich durchaus, dass es Gerechtigkeit geben wird. Doch überlege du dir bitte gut, ob du wirklich dabei sein möchtest. Denn diese Art von „Gerechtigkeit“, verbunden mit Prozessen und Strafe, wird in der alten Matrix stattfinden. Es gibt die „Täter“ (die all das initiiert und mitgetragen haben) und die „Opfer“ (die sich haben täuschen lassen und somit Schaden genommen haben). Die Opfer werden die Täter anklagen und es wird ein „Urteil“ geben. Merkst du schon, wo du dich mit all diesen Worten befindest? Genau, in der alten Matrix. Die du eigentlich verlassen möchtest.

Denke immer daran, dass du wählst. Und wenn du wirklich die neue Welt erleben möchtest, in der all diese Dinge ausgedient haben und ein wirklich lebenswertes, sinnvolles, erfülltes Leben in Einklang mit allen Lebewesen und der Natur Realität ist, dann solltest du danach schauen, jemand zu sein, der da auch hin gehört und dieser neuen Welt auch etwas geben kann. Schuld, Rache und Angst haben da nichts mehr verloren.

Somit möchte ich auch das Thema Vergebung & Selbstvergebung einwerfen, ohne jetzt näher darauf einzugehen. Du kannst dir dazu diesen Podcast anhören und die Meditation machen.

Schau in dir und sei du selbst die Veränderung, die du in der neuen Welt erfüllt sehen möchtest.

Worte der alten Matrix

Vielleicht hast du schon von „Framing“ und „Re-Framing“ gehört. Diese Praktiken werden sehr stark eingesetzt und Worte, die wir bisher vielleicht in einem positiven oder wenigstens neutralen Zusammenhang benutzt haben, sind jetzt stark negativ besetzt. Ein Beispiel: Ich habe immer wieder das Wort „Booster“ in Verbindung mit einem Energieschub benutzt. Geht jetzt logischerweise gar nicht mehr, weil an dem Wort „Booster“ inzwischen etwas ganz anderes dran hängt. Worte sind Quantenfelder und diese Felder können verändert werden, so dass ein Wort nicht mehr dieselbe Energie und somit Wirkung hat wie vorher.

Das ist einer der Gründe, warum wir sehr auf unsere Worte achten sollten und gegebenenfalls auch unsere Sprache immer wieder verändern und bereinigen dürfen, wenn wir merken, dass wir keine positiven Felder mehr bedienen. Es ist nicht schwer, neue Worte zu finden für das, was wir ausdrücken möchten.

Ein anderer wichtiger Grund, auf die Worte zu achten, ist dass wir mit jedem Wort, das so nicht stimmt, einen Anker in die alte Matrix werfen und es uns damit erschweren, sie zu verlassen. Immer, wenn wir etwas sagen, was gar nicht ganz richtig ist, unterliegen wir Täuschung und Manipulation und wir bestätigen die alte Matrix. Das ist wirklich wichtig zu verstehen! Pass auf, ein paar Beispiele:

  • Impfungen in der heutigen Zeit: Wenn wir dieses Wort benutzen, sagen wir nicht die Wahrheit, weil es keine Impfungen, sondern eine Gentherapie ist, eine Veränderung unserer DNS und damit der Göttlichkeit in uns. Wenn du also zu etwas so Gravierendem „Impfung“ sagst, dann begibst du dich direkt und ohne Umweg ins Spielfeld derer, die sich das ausgedacht haben. Wenn du dann noch in den Kampf gehst, jemanden überzeugen zu wollen, verhedderst du dich immer mehr in dem Geflecht der alten Matrix. Der beste Weg ist, dich sofort auszuklinken, für dich zu akzeptieren, dass du dich kurz verlaufen hast und dich wieder bewusst in die Christusmatrix einzuklinken (Übung und genaue Erklärung s. THEKI Buch und THEKI 1 – Seminar und auch Podcast)
  • Viren und Ansteckung haben bis heute viele offene Fragen unbeantwortet gelassen. Gibt es Viren? Sind es am Ende die Guten? Messen all die Tests nur Exosomen? Wie stecken wir uns eigentlich an? Sind das wirklich kleine Tröpfchen, die durch die Luft fliegen oder durch Körperkontakt übertragen werden? Oder müssen wir die Existenz von Energiefeldern, Angebotsfeldern und schlichtweg einem körperlichen Reinigungsweg in die Betrachtungen einbeziehen, um überhaupt zu einer Lösung zu kommen? Jedes Mal aber, wenn wir dann doch mit anderen über Viren und Ansteckung sprechen – im alten Sinne der alten Matrix – bestätigen wir wieder Felder der Täuschung, die wir doch eigentlich verlassen möchten.
  • Spaltung ist keine Spaltung, sondern vielmehr eine sinnvolle Umverteilung, die jetzt Sinn macht. Die Spreu trennt sich vom Weizen. Bitte höre dir dazu unser ausführliches Gespräch zu diesem Thema an. Es ist so wichtig in dieser Zeit, nicht auf diese Schiene einzusteigen und von Spaltung zu sprechen!
  • Auch dürfen wir über Worte wie „Pflicht“ und „Zwang“ nachdenken. Auch so etwas kann nur in der alten Matrix existieren, wo der Mensch nicht begriffen hat, dass er Schöpfer ist und somit Gestalter seiner Realität. Die Wahrheit ist, dass nichts und niemand uns zu etwas zwingen kann, wenn wir wirklich in unserer Kraft sind. Wenn wir also über Pflicht und Zwang nachdenken oder gar sprechen oder – noch intensiver – dagegen kämpfen, dann bestätigen wir damit unsere eigene Ohnmacht und somit unsere Zugehörigkeit zu einer Realität, in der das Opfer-Täter-Prinzip gilt: der Angstmatrix.

Ich könnte jetzt noch viele Beispiele nennen, doch es geht darum, dass du wirklich selbst denkst, hinterfragst und dir selbst auf die Schliche kommst, wo deine ganz individuellen Anker in die alte Matrix geworfen werden und wie du das ändern kannst.

Nichts geht über deine Wahl!

Seelenverwandte & Dualseelen

Wie im letzten Jahr bereits ausführlich erwähnt, so geht es auch in diesem Jahr weiter: Die Seelenverwandten, die sich für diese Zeit hier und jetzt inkarniert und auch verabredet haben, treffen sich immer mehr. Von überallher höre ich die schönsten und rührendsten Geschichten, wie Menschen zusammengeführt werden und sich sofort erkennen und wie sie gemeinsam eine Essenz verkörpern, die weit über das hinausgeht, was man bisher kannte und vielleicht mit anderen Menschen lebte. Es geht jetzt über das Persönliche hinaus, es wird bewusst, dass wir hier gemeinsam an etwas Größerem wirken.

Natürlich treffen sich auch verstärkt die Dualseelen. Dazu habe ich auch schon viel gesagt und geschrieben, bitte einfach in meinem Youtube-Kanal suchen, da nicht alles wiederholt werden kann. Doch es ist die Zeit, für die das schlichtweg vorgesehen ist und somit für die Betroffenen natürlich spektakulär sein kann, aus höherer Sicht aber einfach dran ist und dem großen Ganzen dient.

Hab keine Angst vor dieser Intensität, sondern gib dich mit all deinem Sein hinein.
Sieh diese Begegnung als Einladung, wahrhaftig du zu sein und nimm sie an.
Anstatt dein Herz vor der Intensität zu verschließen, öffne es bewusst noch mehr.
Deine Angst wird sich in Glückseligkeit verwandeln.

Aktivierung der Helferseelen

Diesem unglaublich wichtigen und vielschichtigen Punkt werde ich einen extra Podcast widmen, denn dazu gibt es viel zu sagen und es ist mir auch so wichtig, dass sich jetzt jeder darin erkennen kann, den diese Thematik betrifft.

Kurz erklärt, kommen wir mit unterschiedlichen Lebensplänen hierher. In der heutigen Zeit des Wandels gibt es viele, die als Helfer inkarniert sind. Solange diese nicht auch spirituell tätig waren und irgendwann aus der Matrix erwacht sind (erwacht bedeutet nicht erleuchtet, sondern erkennend und auf einem klareren Niveau weiter gehend), konnte sich dieser Drang zu helfen auch destruktiv zeigen. Destruktiv im Sinne von selbstzerstörerischer Selbstaufgabe, im Sinne von falscher Bescheidenheit und einem ewigen Sich-Klein-Machen und Zurückstecken. Manche Helferseelen haben sich regelrecht darüber definiert, sich für andere aufzuopfern oder unmögliche Lebenssituationen „auszuhalten“.

Diese Helferseelen erwachen in 2022 vermehrt. Das bedeutet, dass sie erkennen, dass das „Helfergen“ bisher nicht richtig genutzt wurde und in neue, dem Ganzen dienende Bahnen gelenkt werden darf. Sie werden eine große Veränderung in ihrem Leben erfahren, weil sich praktisch die ganze Energie des Helfens und Dienens wandeln wird. Sie wird abgezogen werden aus Feldern, die damit gar nicht gemeint waren und sie wird in ganz neue Felder gespeist werden, die dann gemeinsam mit Gleichgesinnten sehr, sehr kraftvoll werden.

Wenn eine Helferseele erwacht und versteht, was eigentlich ihr Plan ist, ist das unglaublich kraftvoll.

Seelenpläne allgemein

Ja, und dann geht es natürlich in ähnlicher Weise um die Seelenpläne vieler Menschen, die sich jetzt konkreter zeigen. Da viele Definitionen im „Außen“ sich gerade selbst zerlegen, werden viele Menschen auf sich selbst zurückgeworfen. Vielleicht war man jahrelang im Hamsterrad Job aufgehoben und gleichzeitig gefangen und jetzt wird dieser Job mit Bedingungen belegt, die eine Neuorientierung erforderlich machen. Oder der Job ist weg. Oder natürlich kann man auch die ganze Thematik der Neuorientierung auf Freunde, Familie, Hobbys und das ganze Leben adaptieren.

Anstatt es als Verlust zu sehen, wäre es förderlich, die Einladung des Lebens zu erkennen. Warst du denn wirklich total glücklich in diesem Beruf? Konntest du da ganz du sein? Oder hast du deine wertvolle Lebenszeit und -kraft einfach nur verkauft? Gibt es vielleicht etwas, das du schon immer machen wolltest? Wonach dein Herz ruft?

Gibt es Menschen, die du zwar weiterhin gern haben darfst, aber die dein Leben eben nicht mehr bereichern, sondern einschränken? Haben wir die Freiheit, hinzusehen, wahrhaftig zu sein und unseren Weg immer klarer und freier zu gehen?

Wenn dein Pferd tot ist, steig ab.

Es ist wichtig, dass wir ganz individuell hinterfragen, wofür wir da eigentlich noch kämpfen. Manchmal ist das Pferd längst tot und wir analysieren immer noch, warum oder kämpfen darum, es irgendwie doch nochmals zum Leben zu erwecken.

Die neue Welt fordert Wahrhaftigkeit von uns. Was wollen wir wirklich und was hat nur unserer Sicherheit, Bequemlichkeit oder gar Sentimentalität gedient? Was ist bereits tot und möchte losgelassen werden?

Wähle neue Felder in deinem Leben. Wähle nicht nach den alten Kriterien, denn sie greifen nicht mehr.
Lass dein offenes Herz deinen Weg beleuchten und erkenne, was wirklich der Liebe dient.

Fazit:

Es geht weiter um unsere Ent-Wicklung. Die Schwingungserhöhung schreitet weiter voran und wie du dich mit allem fühlst, hängt ganz von deiner Eigenfrequenz ab. Schwingst du gleich oder höher, machen dir die Veränderungen keine Probleme. Schwingst du niedriger, wirst du vom Leben eingeladen, deine Schwingung zu erhöhen. Das geschieht in der Regel nicht bequem durch einen „Aufzug“, sondern eben durch Schwierigkeiten, Widerstände, Trennungen, Diskussionen, Krankheiten etc., die dir deine noch unerlösten Themen aufzeigen, damit du sie endlich erlösen kannst.

Du bist dabei aber keinesfalls auf dich alleine gestellt. Wir haben wirklich himmlische Hilfe, gleichzeitig wachen immer mehr Menschen auf, die Angstmatrix um die Erde hat nur noch wenig Kraft, während die Christusmatrix immer klarer für alle greifbar wird. Es wird das ganze Jahr so weitergehen – beständig und auch in Schüben. Lerne, die Wellen zu reiten wie sie kommen, sei zentriert und höre auf dein Herz, ernähre dich gesund und schlafe genug, dann tust du schon – pauschal gesprochen – sehr viel Gutes für dich und deine Umwelt.

Mächtige Felder werden dieses Jahr erschaffen, wir gemeinsam erschaffen die neue Welt!

Einem völlig freien Menschen, der in seiner Mitte ist und seine Herzensweisheit lebt, kann niemand ein X für ein U vormachen.

Dem kann keiner Angst machen, denn er weiß um die Grenzenlosigkeit und Ewigkeit seines Wahren Selbst.

Den kann keiner manipulieren, den kann keiner besetzen.

Werde zu diesem Menschen und inspiriere andere, auch so zu werden.

Denn deine Werte sind dein Licht und dieses Licht wird anderen leuchten.

Lass los, was du nicht bist und sei, was du wahrhaftig bist!

Tipp: Wenn du diesen Artikel liest, dann gibt es immer auch einen gleichnamigen Podcast dazu. Dieser ist in der Regel ausführlicher. Du findest ihn in meinem Youtube-Kanal.