Lichtkörperprozess | Teil 3 | Wie kann ich meine Schwingung erhöhen?

Lichtkörperprozess | Teil 3
Wie kann ich meine Schwingung erhöhen?

Werfen wir mal einen kleinen Blick auf die bereits erwähnte und sehr bekannte Bewusstseinsskala nach Hawkins. Sie zeigt den stufenartigen Auf- oder Abstieg des Bewusstseins und die damit verbundene Realitätserfahrung.

Wir müssen uns hier nicht mehr allzu viel zusammenreimen, das Ganze spricht für sich: Wir alle haben die Möglichkeit, Liebe, Freiheit und ähnliche Qualitäten in uns mehr und mehr zu ent-wickeln und sollten dies auch unbedingt tun. Die Belohnung ist die größte, die wir uns nur vorstellen können: andauernde Glücksseligkeit. Frieden. Erleuchtung. Liebe.

Was kann ich konkret tun?

Es gibt aber auch einiges, was wir tun können, um unseren individuellen, aber auch planetarischen und kosmischen Aufstieg zu erleichtern und anzutreiben. Das möchte ich gleich mal VOR die vielen folgenden Infos setzen, damit du gleich weißt, dass du keinesfalls machtlos bist, sondern viel tun kannst – für dich und für die Welt!

Vieles davon machen wir schon seit über 11 Jahren in unseren THEKI-Seminaren, wozu du jederzeit kommen kannst. Auch in meinem Buch und der beiliegenden CD findest du wesentliche Anleitungen. Ich kann hier nicht alles anleiten, das würde den Rahmen sprengen und wäre auch nicht immer gut, aber um kurz ein paar sehr wichtige Dinge anzuschneiden, die der Schwingungserhöhung dienen:

  1. Viel in die Natur gehen
  2. Balance aus Ruhe und Aktivität schaffen
  3. Spirituelle Hygiene, Grundreinigung, Energieblockaden auflösen, Fremdenergien transformieren etc.
  4. Grundsätzlich auf Gedanken und Gefühle achten und diese in immer höhere Schwingung bringen (-> Herzenergie!)
  5. Blockaden durch religiöse Rituale wie z.B. Taufe, aber auch Einweihungen etc. transformieren
  6. Reinigung, Entkalkung und Aktivierung unserer Zirbeldrüse
  7. Aktivierung der 12-Strang-DNS (in einigen Fällen habe ich beobachtet, dass es mehr als 12 sein können), was uns mit dem großartigen, multidimensionalen Sein verbindet, das wir sind und uns endlich unser ganzes Potenzial nutzen lässt
  8. Aktivierung des Torus-Feldes (Herzenergiefeld mit unglaublichem Potenzial)
  9. Transformation persönlicher und kollektiver Traumen
  10. Fokussieren des goldenen Zeitalters und der individuellen Rolle darin, auch wenn sich uns dann Möglichkeiten bieten, die wir uns noch gar nicht vorstellen können, ist es absolut hilfreich, sich mit dem zu verbinden, was man sich aktuell vorstellen kann.
  11. Wirken mit positiven Quantenfeldern wie Liebe, Dankbarkeit, Gelassenheit, Liebe, Frieden und diese Qualitäten immer mehr in sich entwickeln und stabilisieren, es SEIN.
  12. Vertrauen, dass bei allem, was wir loslassen, etwas Besseres nachkommt. Es kann nicht anders sein bei dieser Frequenzerhöhung.
  13. Meditieren, nach Innen gehen, sich immer wieder im Herzen zentrieren
  14. Auf das Herz hören, dem Seelenplan folgen, äußere Beeinflussungen mehr und mehr abstellen
  15. Übe dich in Dankbarkeit! Es gibt so Vieles, wofür wir in jeder Lebenslage dankbar sein können.
  16. An der Verankerung des Weltfriedens aktiv mitwirken mit der „Weltenlichter“-Meditation
  17. Auf die Ernährung achten! Nur bio kaufen, viel Grün essen, Salat, Obst & Gemüse, möglichst viel roh.
  18. Keine tierischen Produkte.
  19. Reines, gutes, verwirbeltes Wasser trinken!
  20. In der Sonne aufhalten, vor allem morgens und spätnachmittags, um Sonnenenergie zu nutzen (Vitamin D3 künstlich zugeführt enthält nicht die Informationen und das Spektrum der Sonne, das wir brauchen, es ist nur eine Krücke)
  21. Dunkelheit für die Nacht schaffen, um Melatoninproduktion zu unterstützen und die erholsamen Stunden gut zu verbringen
  22. Silicium durch die Quelle ins System laden, um Umbauprozess zu unterstützen
  23. Nur Bio kaufen, auch Kosmetika
  24. Immer wieder harmonisieren mit Allem-Was-Ist. Das ist wirklich sehr einfach und sehr genial, denn da wir in jeder neuen Frequenz unsere Realität etwas anders wahrnehmen, kann es uns teilweise ganz schön fordern, uns dabei nicht zu verlieren und überhaupt noch zu wissen, wer wir sind und was wir denken und fühlen, wenn es heute schon wieder was anderes ist als gestern. Wenn wir uns aber immer wieder mit Allem-Was-Ist harmonisieren, reiten wir die Welle leichter.
  25. Nimm es nicht zu ernst! Letztendlich ist alles hier ein großes Spiel und auch wenn es so aussieht: dir kann nichts passieren! Du bist ein ewiges Wesen und es wird ein Happy End geben! J

Das ist auch etwas, was ich in meinen Seminaren stark zu vermitteln versuche: HUMOR ist etwas Göttliches und es gibt kein Gesetz, das besagt, dass wir uns da durchquälen müssen und alles schwer und allzu ernst nehmen müssen. Die Wahrheit liegt oft in der Einfachheit und wenn wir uns nicht zu sehr „verkopfen“, sondern mit einer gewissen kindlichen Offenheit allem begegnen, was sich zeigt, dann sind wir schon sehr, sehr gut aufgestellt.

Ich hoffe, diese vielen Infos haben dir geholfen, deinen Weg bereichert und helfen dir ab sofort auf deinem Weg.

Wenn du Begleitung oder Hilfe brauchst, dann kontaktiere uns gerne, schreib uns hier einen Kommentar oder eine Email, du findest alle Infos auf unserer Homepage www.theki.eu

Außerdem kannst du dich demnächst zum THEKI Intensiv „Aufstiegs-Seminar“ anmelden. Hier machen wir ganz gezielte Übungen, die deine Schwingung erhöhen, dich immer mehr mit den neuen Feldern verbinden und automatisch von den alten Feldern verabschieden. Aber grundsätzlich basiert das ganze THEKI-Seminarsystem auf diesem Wissen und ist ein wirklich genialer Begleiter durch diese besondere Zeit. Es geht praktisch immer um eines: die eigene Schwingungserhöhung. Hierzu nutzen wir unglaublich viele Werkzeuge, räumen sowohl in der Ahnenlinie als auch in anderen Inkarnationen und natürlich in unserer aktuellen Inkarnation gründlich auf, verschieben den Fokus hin zu Bewusstsein und Liebe und programmieren uns umfassend neu.

Ebenfalls hilfreich ist meine „Weltenlichter“-Meditation, die schon sehr viele Menschen regelmäßig machen und mit der wir gemeinsam sehr viel bewegen können. Denke immer daran: WIR SIND VIELE! Und wir werden mit jedem Tag mehr.

Anstatt „alles Liebe“ für dich, sage ich heute bewusst „ALLES IST LIEBE“. Wir kamen aus der Liebe und wir gehen dahin wieder zurück. Alles andere ist eine spannende und durchaus unterhaltsame Illusion.